Schweizer Fernsehpreis

22. Juni 2011 16:40; Akt: 22.06.2011 17:05 Print

Kurt Felix für Lebenswerk geehrt

Am kommenden Freitag wird der Schweizer Fernsehpreis verliehen. Der «Lifetime Award»-Gewinner steht bereits fest: Kurt Felix, die Perle aus dem Leutschenbach.

Bildstrecke im Grossformat »
Kurt Felix ist am 16. Mai 2012 mit 71 Jahren verstorben. Name: Kurt Felix Geburtsdatum: 27. März 1941 Geburtsort: Wil/SG 1960 begann Felix als Lehrer zu arbeiten und betätigte sich nebenberuflich als Radio- und Fernsehreporter. Zudem schrieb er Theaterstücke und Kindermusicals. 1973 wechselte Felix in die Abteilung «Unterhaltung» von SF DRS und schuf die legendäre Sendereihe «Teleboy», eine unterhaltende Spielshow mit versteckter Kamera. Diese Samstagabend-Show erzielte die höchsten Einschaltquoten in der Geschichte des Schweizer Fernsehens, und machte aus Kurt Felix eine Fernsehlegende. 1980 wechselte Felix ins deutsche Fernsehen und lancierte die Unterhaltungssendung «Verstehen Sie Spass?», die er auch selber moderierte. Im selben Jahr heiratete er seine heutige Frau, die Schlagersängerin Paola, mit der er ab 1983 «Verstehen Sie Spass?» zum erfolgreichsten Programm der ARD machte (bis zu 23 Millionen Zuschauer). Felix kreierte und moderierte in den 80er-Jahren auch die Schweizer Lotterie-Show «Supertreffer», zusammen mit seinem Assistenten «Sheriff» (r.). 1997, Abend der Schweizer TV-Legenden in Engelberg: (V.l.n.r.) Hans O. Staub, Heiner Gautschi und Kurt Felix, der gerade eine Lachsalve bei der Moderatorin Eva Mezger auslöst. An seinem 50. Geburtstag gab Kurt Felix seinen Rücktritt aus dem TV-Biz bekannt. Danach arbeitete er als Berater für verschiedene TV-Anstalten, schreibt als Kolumnist für den Ringier-Verlag und fungiert auch als Mitautor des Buches «50 Jahre Schweizer Fernsehen». Kurt und Paola leben abwechslungsweise in der Schweiz und Italien. Im Februar 2003 wurde bei demn 62-Jährigen Krebs diagnostiziert. Mittels zweier komplizierter Operationen und Chemotherapie kämpfte Kurt Felix gegen die Krankheit. Hier zeigte er sich nach seiner Krebsbehandlung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurt Felix wird am kommenden Freitag den Schweizer Fernsehpreis für sein Lebenswerk entgegennehmen können. Noch unbekannt sind die übrigen Preisträger und der «Fernsehstar des Jahres».

Vergeben wird der Schweizer Fernsehpreis jährlich von den Fernsehzeitschriften «Tele» und «TVstar». Am Mittwoch gaben sie schon vorab den «Lifetime Award»-Gewinner bekannt. Kurt Felix habe die TV-Unterhaltung in den letzten Jahrzehnten so stark geprägt wie kein anderer, begründet die Jury ihren Entscheid.

Die Gewinnerinnen und Gewinner der anderen Kategorien sind noch geheim. Vergeben wird der Fernsehpreis in den Kategorien Sendung, Film und Innovation.

(sda)