Coldplay ehrt Schweizerin

06. April 2016 23:01; Akt: 06.04.2016 23:01 Print

Lea Lu spielt in Zürich als Vorband von Coldplay

von Lucien Esseiva - Die Schweizer Singer-Songwriterin Lea Lu kann es kaum glauben: Sie spielt am 11. Juni vor 48'000 Menschen im Vorprogramm von Coldplay.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 11. und 12. Juni spielen Coldplay im Zürcher Letzigrund. Beide Konzerte sind ausverkauft. Teil dieses Spektakels ist eine Zürcherin. Die Singer-Songwriterin Lea Lu (31) wird im Vorprogramm vor 48'000 Zuschauern auftreten. 20 Minuten hat mit ihr über den Coup gesprochen.

Lea Lu, wie hast du erfahren, dass du im Vorprogramm von Coldplay spielen wirst?
Vor fünf Tagen kam eine Anfrage von Coldplay, dass sie mich gerne als Support-Act hätten. Man kann sich aber nie sicher sein, ob das dann auch wirklich passiert. Vor zwei Tagen sah ich dann meinen Namen auf dem Coldplay-Plakat und konnte es kaum fassen.

Wie hast du reagiert?
Ich musste aufpassen, dass ich nicht anfange zu hyperventilieren. Es fällt mir schwer, diese grosse Freude auszudrücken.

Wirst du für die Riesenbühne etwas an deinem Programm ändern?
Ich muss meine kleine und leise Band etwas vergrössern, damit man mich im Letzigrund auch hört. Und ich lade Medi und David Zincke, zwei Musiker aus Nizza, zu mir auf die Bühne ein.

Was war dein bisher grösstes Konzert?
Der grösste Gig, den ich jemals gespielt habe, war vor 2000 Fans. Darum kann ich mir gar nicht vorstellen, wie es sein wird, vor 48'000 Menschen aufzutreten.

Macht dich das zweimal ausverkaufte Letzigrund-Stadion nervös?
Ich lasse die Nervösität nicht zu – ich ignoriere sie. Das war schon immer meine Taktik und die funktioniert ganz gut. Mache ich mir zu viele Gedanken über diesen Auftritt, drehe ich noch durch.

Warum hat dich Coldplay gewählt?
Unsere Musik ist nicht so verschieden: Ich mache wie sie farbige und fröhliche Musik mit einem gewissen Mass an Melancholie – das verbindet uns. Ich könnte mir ausserdem vorstellen, dass sie auch mein Artwork angesprochen hat. Wir arbeiten beide mit Farben und Spiegelungen. Vielleicht hat ihnen das gefallen.

Was für einen Bezug hast du zu Coldplay?
Als Teenager war ich grosser Fan und habe ihr erstes Album rauf und runter gehört. Heute schätze ich die Band dafür, dass sie trotz ihres Erfolgs Musiker geblieben sind und es geschafft haben, immer aktuell zu bleiben.

Lea Lu – «Game Over»

Coldplay – «Hymn for the Weekend»


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mac Allan am 06.04.2016 23:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO

    GRATULATION

  • Reff am 06.04.2016 23:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation!

    Wow cool! Beneidenswert! Wäre wieder mal Zeit für neue Schweizer Musiker, die den durchbruch schaffen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Reff am 06.04.2016 23:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation!

    Wow cool! Beneidenswert! Wäre wieder mal Zeit für neue Schweizer Musiker, die den durchbruch schaffen!

  • Mac Allan am 06.04.2016 23:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO

    GRATULATION