14. Juni 2011 22:48; Akt: 14.06.2011 22:30 Print

Lea und Tinka sind heiss auf Glace

von Niklaus Riegg - Zwei der erfolgreichsten Schweizer Sängerinnen lassen sich für Glace vor den Werbekarren spannen. Doch die Engagements von Lea Lu und Tinkabelle sind völlig unterschiedlich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich liebe Glace, ich habe eine eigene Glace-Maschine zuhause und wollte schon immer selber Glace verkaufen»: Lea Lus Augen strahlen, wenn sie von ihrem eigenen Tucataca-Eis erzählt. Sie hat selber beim kleinen Glace-Betrieb Sorbetto angerufen, um zu fragen, ob sie für ihn eine Glacesorte herstellen darf. Das Resultat nach langem Pröbeln ist eine Mischung aus Granatapfel und Blutorange – und bereits ein Renner: «Ich verkaufe es bei meinen Konzerten und es sind immer alle weg», so die 26-Jährige.

Ganz anders bei Tanja
Bachmann von Tinkabelle: Sie lässt sich vom Nahrungsmittelriesen Nestlé für dessen Eismarke Frisco vor den Werbekarren spannen: «Ich wurde angefragt, in diesem TV-Spot als Darstellerin zu agieren», so die 30-Jährige zu 20 Minuten. «Ausserdem konnten wir einen ganzen Song aus der Melodie des TV-Spots produzieren», so Bachmann weiter. Die Sängerin versichert aber, dass sie die Glacen auch tatsächlich «esse und liebe».