DGST-Buschauffeurin

31. Januar 2011 17:00; Akt: 31.01.2011 18:09 Print

Maya Wirz kämpfte um Duett mit Boyle

Im Juli 2010 versuchte das DGST-Goldkehlchen ihr Glück direkt bei ihrem Idol. Doch bei Boyles «Susan’s Search» konnte Maya Wirz nicht landen.

Maya Wirz sang «Silent Night» für «Susan's Search». Zu gewinnen gab es ein Duett mit Susan Boyle.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Maya Wirz ist kein unbeschriebenes Blatt im Casting-Dschungel: Im Juli 2010 versuchte die Buschauffeurin aus Kaiseraugst (AG) bereits ihr Glück bei «Susan’s Search». Doch ausgerechnet bei ihrem Idol Susan Boyle konnte die Sopranistin nicht landen. Ihre Version von «Silent Night» überzeugte nicht.

Boyle verdankt ihren Weltruhm der Show «Britain’s Got Talent», dem englischen Pendant zu «Die grössten Schweizer Talente». «Ich wollte jemandem die gleiche Möglichkeit bieten, wie ich bekommen habe», sagte Boyle über «Susan’s Search». Das Prinzip war einfach: Nachwuchssänger sollten eine Version des Weihnachtsklassikers «Silent Night» auf YouTube stellen und Boyle wählte dann aus. Wirz nutzte die Gunst der Stunde, stellte sich vor die Kamera, sang und scheiterte. Den Preis – ein Duett mit Boyle – holte sich eine Rettungssanitäterin namens Amber.


(bbe)