«CSI» Las Vegas

19. März 2012 18:45; Akt: 20.03.2012 09:28 Print

Mörderisch kleine Rolle für Lauriane Gilliéron

von Isabelle Riederer - In der US-Serie «CSI: Crime Scene Investigation» ergatterte sich Lauriane Gilliéron eine Rolle. Die Ex-Miss spielt eine Leiche - nicht die wichtige Leiche, nur ein Kollateralschaden sozusagen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit vier Jahren feilt Lauriane Gilliéron an ihrer Schauspielkarriere in Hollywood - bis jetzt erfolglos. Doch dann ergattert sie sich eine Rolle in der Hit-Serie «CSI: Crime Scene Investigation» - was für ein Coup. Das Ermittlerteam aus der Spielerstadt Las Vegas hat auch hierzulande eine grosse Anhängerschaft. Der Plot der Folge mit dem Titel «Unplugged» klingt vielversprechend, Lauriane Gilliéron aka Lauriane Gill spielt «Natalie».

Knapp 20 Sekunden im Bild

Doch dann die Enttäuschung: Lauriane spielt die verstorbene Ehefrau eines Verdächtigen. Vor fünf Jahren ertrank «Natalie» im Pool. In Rückblenden sieht man wie die 27-Jährige im Abendkleid mit weit aufgerissenen Augen im Pool liegt. Ihr Auftritt dauert knapp 20 Sekunden, dann ist sie tot. Zwar hört man sie sprechen, doch ausser einem «Yes» versteht man kein Wort.

Eine zweitrangige Wasserleiche

Das Traurige an dieser Rolle, ist noch nicht mal, dass Gilliéron nur eine Wasserleiche spielt, sondern dass die Miss Schweiz 2006 noch nicht mal die Haupttote ist. Die schöne Westschweizerin spielt nur eine zweitrangige Wasserleiche.

Sieben Gastrollen in vier Jahren

Ob mit solchen Leichen im Keller tatsächlich der grosse Durchbruch auf einen wartet, sei dahingestellt. Seit 2008 arbeitet Lauriane Gilliéron an ihrem Durchbruch in Hollywood. Gerade mal sieben Gastausftritte in sieben verschiedenen TV-Serien kann sie bis jetzt vorweisen. Selbst die Namensänderung in Lauriane Gill hat nicht viel gebracht.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Keren Bildi am 19.03.2012 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist genau peinlich? 

    Was ich peinlich finde ist, dass der Verfasser von diesem Artikel so über jemanden herzieht.

  • Matteo Rigassi am 19.03.2012 23:37 Report Diesen Beitrag melden

    So stolz auf unsere Ex-Missen

    Was bin ich stolz auf diese Frau, dass sie es bereits zur Nebenleiche geschafft hat. Frau Lizenz, welche ja auch so erstklassige Schulen besucht hat, gelingt jetzt im Sog wohl auch der Durchbruch als Leiche auf dem Seziertisch oder so. Sie hat es ja noch gerne leicht bekleidet. Ich habe immer daran geglaubt, dass die Mädels es schaffen. Bei dem Talent.

  • Susi am 19.03.2012 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hä?

    Hmm,ihre Lippen sehen ja immer noch gleich aus!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • tanja am 21.03.2012 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    typisch schweizer

    es ist immer das gleich mit uns schweizer: wir belächeln unsere eigenen leute, über ihre (wenn auch kleinen) erfolge im ausland ziehen wir her und wenn sie dann berühmt werden stehen wir hin und sagen stolz wie oskar, das die person aus der schweiz ist.

  • Tina am 21.03.2012 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    mehr Toleranz bitte

    Als wenn es so einfach wäre in Hollywood Fuss zu fassen. Ich möchte gerne jemand von den Kritikern sehen, ob der es besser machen würde. Welche Schweizer sind denn je gross rausgekommen in Hollywood. dann spielt sie halt eine Leiche, na und? Ist doch egal. Leben und leben lassen.

  • Matteo Rigassi am 19.03.2012 23:37 Report Diesen Beitrag melden

    So stolz auf unsere Ex-Missen

    Was bin ich stolz auf diese Frau, dass sie es bereits zur Nebenleiche geschafft hat. Frau Lizenz, welche ja auch so erstklassige Schulen besucht hat, gelingt jetzt im Sog wohl auch der Durchbruch als Leiche auf dem Seziertisch oder so. Sie hat es ja noch gerne leicht bekleidet. Ich habe immer daran geglaubt, dass die Mädels es schaffen. Bei dem Talent.

  • Keren Bildi am 19.03.2012 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist genau peinlich? 

    Was ich peinlich finde ist, dass der Verfasser von diesem Artikel so über jemanden herzieht.

  • silkbunny am 19.03.2012 23:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    support export

    ich wünsch ihr viel erfolg, so ein leben ist nicht einfach.