Mozzik

15. Januar 2020 04:48; Akt: 15.01.2020 04:48 Print

«Loredana kennt den Grund für die Trennung»

Nach einem Interview von Loredana meldet sich ihr Rapper-Ex Mozzik mit einem ausführlichen Statement. So viel haben die beiden noch nie über ihre Trennung gesagt.

Die Rapperin war beim kosovarischen Sender Klan Kosova zu Gast. Hier gibts die Vorschau aufs Gespräch. (Video: Klan Kosova)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montagabend hat der kosovarische Sender Klan Kosova ein 45-minütiges Interview mit Loredana Zefi (24) ausgestrahlt. Mit dem Moderator unterhielt sich die Rapperin über ihre Karriere – und sprach auch ausführlich über die Trennung von ihrem Ehemann Mozzik (24).

Umfrage
Bist du in einer Beziehung?

Das sagt Loredana

Im Gespräch erklärt Loredana, dass sie nicht genau festlegen könne, woran die Beziehung mit Mozzik letztlich gescheitert sei. «Warum es genau zur Trennung gekommen ist, kann ich dir im Detail nicht sagen. Ich weiss es nicht. Für mich gab es keinen Grund, sich zu trennen.»

Es brauche viel, bis ein Paar den Schlussstrich ziehe, sagte Loredana. Bei ihnen sei nichts vorgefallen, das so schlimm wäre, dass sie nicht mehr miteinander sprechen könnten.

«Das Problem war wohl, dass wir beide gestresst waren.» Doch Loredana betont: Sie hätten sich kaum gestritten. «Es ist normal, dass man sich auch mal streitet. Aber ganz ehrlich, bei uns ist das nicht oft vorgekommen.»

Über ihren Ex sagt sie: «Er ist eine Person, die ich sehr respektiere. Und ich werde ihn immer respektieren, weil er der Vater meiner Tochter ist. Meine Tochter sieht aus wie Mozzik. Ich liebe meine Tochter mehr als alles auf der Welt.»

Sie wolle mit der Trennungsgeschichte keine Aufmerksamkeit generieren und Marketing betreiben. «Das haben wir beide nicht nötig.» Und vor allem wolle sie die gemeinsame Tochter Hana (1) schützen. Sie soll keine schlechten Schlagzeilen über ihre Eltern lesen.

Mit Mozzik hätte sie ein gutes Verhältnis und weiterhin Kontakt. Ob sie wieder zusammenkommen könnten? «Ich habe wenig Zeit. Ich probiere, zuerst meine Arbeit zu machen. Dann kümmere ich mich um meine Tochter. Und irgendwann kommen wir vielleicht etwas zur Ruhe.»

Mozzik rappt gegen Loredana

Das sagt Mozzik

Bei Mozzik kommen diese Aussagen nicht gut an. Er teilt in der Nacht auf Dienstag in seinen Insta-Storys einen langen Text. Im Post ist zu sehen, dass er die Zeilen um 2.22 Uhr geschrieben hat.

Mehrere Leute hätten ihm Ausschnitte vom Gespräch geschickt. Seine Antwort an Loredana: «Du weisst ganz genau, was der Grund für die Trennung war.»

Ausserdem scheint er seinen 1,3 Millionen Followern nahezulegen, dass Loredana wohl einen Fehler gemacht hat, der zum Beziehungsaus geführt hat. Er sei drei Jahre lang mit ihr durch gute und schlechte Zeiten gegangen. «Und das würde ich immer noch, wenn du es nicht verkackt hättest.»

Was ihn besonders zu ärgern scheint: Dass Loredana sich als gute Mutter inszeniert. «Verwende den kleinen Engel nicht, um dich als Opfer oder als liebevollen Menschen darzustellen.»

Mozzik endet versöhnlich. «Ich bin 24 Jahre alt, ich hätte mir nie so eine kurze Ehe gewünscht. Aber das Leben ist voller Überraschungen.» Er werde sich in Zukunft nicht mehr zum Thema äussern und wünsche Loredana alles Gute. «Du bleibst die Mutter meiner Tochter.»

Und wo stehen die Ermittler?

Die Luzerner Staatsanwaltschaft ermittelt zurzeit immer noch gegen Loredana. Sie hat eine Untersuchung wegen Verdachts auf Betrug eingeleitet und ermittelt aufgrund einer Betrugssumme von 350'000 Franken.

Zur laufenden Untersuchung gibt die Staatsanwaltschaft keine Auskunft. Es gilt die Unschuldsvermutung.

(fim/qll)