Fashion Week Paris

08. Oktober 2014 12:21; Akt: 08.10.2014 12:21 Print

Nachwuchsmodel Vivienne startet durch

von Lorena Sauter - Die Schule hat sie beendet, nun setzt Vivienne Rohner alles auf eine Karte: Statt eine Ausbildung anzutreten, will sie die internationalen Catwalks erobern. Das Debüt ist geglückt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ihr Vorname sollte Vivienne Rohner Glück bringen: Letzte Woche durfte das 16-jährige Nachwuchsmodel die Show von Stardesignerin Vivienne Westwood an der Pariser Fashion Week ­eröffnen. «Westwood inspirierte meine Eltern bei der Namensgebung. Dass ich jetzt für sie laufen durfte, war ein Highlight», sagt sie zu 20 Minuten.

Insgesamt lief Vivienne in der französischen Modemetropole für sieben Shows über den Catwalk. Ein gelungener Start ins Modelbu­siness. Bis vor Kurzem nämlich drückte das Friday-Model noch die Schulbank: Sie beendete die ­Sekundarschule. Jetzt will sie hoch hinaus: «Ich schnupperte während des Abschlussjahres in diverse Berufe rein. Richtig überzeugt hat mich nichts. Ich will unbedingt modeln.» Ihre Eltern unterstützen sie dabei.

«Ihr Babyface-Look kommt an»

Der Einstieg gelang Vivienne vor einem Jahr beim Elite Model Look. Mit ihren 174 Zentimetern war sie damals laut Ursula Knecht von der Agentur Option noch zu klein. Inzwischen 180 Zentimeter gross, hat Vivienne aber Potenzial: «Ihr Babyface-Look kommt gut an. Wir sind gespannt, wie Vivienne sich entwickelt», so Knecht.

Dass sie im Business taff sein muss, weiss Vivienne: «Es braucht Mut, doch ich bin selbstbewusst. Mein Wille ist sehr gross.»