Neu bei Teleclub

25. April 2019 11:34; Akt: 25.04.2019 11:34 Print

Annina Frey ist ab heute zurück im TV

Die Basler Moderatorin macht wieder Fernsehen: Sie moderiert auf Teleclub Zoom ein neues Influencer-Magazin.

Ein erster Eindruck vom «Zoom Swiss Influencer Award Magazin», das Annina Frey ab Donnerstag moderiert. (Video: Swiss Influencer Award/Teleclub)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das TV-Comeback von Annina Frey (38) kommt früher als erwartet: Ab Donnerstagabend ist sie auf Teleclub Zoom zu sehen, wo sie das «Zoom Swiss Influencer Award Magazin» moderiert.

Umfrage
Folgst du Annina Frey auf Instagram?

Es ist ihr erster Fernsehjob, nachdem sie 2018 nach elf Jahren bei «Glanz & Gloria» ausgestiegen war – und das erste Mal, dass sie in einem Studio dreht, das nicht zum SRF gehört.

«Ich will mich nicht für etwas Fixes verpflichten»

Über den ersten Arbeitstag bei Teleclub in Volketswil ZH sagt Annina: «Es fühlte sich alles vertraut an und doch sehr neu.» Nicht zuletzt das Interieur war eine Umstellung: «Nach zehn Jahren Pink und Violett kann ich jetzt vor schwarz-goldener Kulisse moderieren – ziemlich edel.»

Es ist für die Baslerin ein Comeback auf Zeit: Acht Folgen wird sie präsentieren. «Für mich ist das ideal – ich will mich zurzeit nicht für etwas Fixes verpflichten. Das habe ich aus einem Grund ja auch aufgegeben.» Freys Hauptfokus liegt auf der Musik: Sie ist als DJ und Produzentin tätig.

«Die Awards schaffen eine Übersicht»

Die Magazin-Sendungen auf Teleclub Zoom führen an die erste Verleihung der Swiss Influencer Awards heran, die im Juni in Zürich stattfinden. Annina findet es «gerechtfertigt», dass Schweizer Influencer eigene Awards erhalten.

«Damit kann die Spreu vom Weizen getrennt werden. Die Awards schaffen eine Übersicht – sie zeigen, wer tatsächlich etwas bewirkt und erreichen will.» Es gebe nun mal auch «viel Crap» auf den Social-Plattformen.

«Es ist nicht alles so einfach, wie es auf Insta aussieht»

Annina reizt an ihrem neuen Job, dass sie den Influencern auch kritische Fragen stellen kann. «Ich will von aussen und möglichst objektiv auf das ganze Influencer-Thema und die Personen schauen. Und auch Einblicke hinter die Kulissen ermöglichen – es ist nicht alles so einfach und Hochglanz, wie es auf Insta aussieht.»

Frey hat auf Instagram über 16'000 Follower – als Influencerin versteht sie sich nicht. «Ich habe schon einige Anfragen für Werbe-Posts erhalten. Aber ich mache keine kurzfristigen Deals.» Mit zwei Brands hat sie längerfristige Verträge. «Mir ist es wichtig, dass ich hinter den Produkten stehen kann.»

Die erste Folge vom «Zoom Swiss Influencer Award Magazin» wird am Donnerstag um 17.30 Uhr ausgestrahlt – Annina moderiert mit neuer Kurzhaarfrisur, die sie diese Woche auf Instagram enthüllt hat. Ab Herbst wird sie zudem die zweite Staffel von «Ninja Warrior» auf TV24 präsentieren.

(fim)