Erst Arbeit, dann Vergnügen

10. März 2011 16:06; Akt: 12.03.2011 11:56 Print

Planschen und feiern im Mister-Camp

von Bettina Bendiner - Die erste Nacht verbrachten die meisten Mister-Schweiz-Kandidaten noch brav im Bett. Dies änderte sich jedoch in der zweiten Nacht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dubais Damen waren entzückt: Im Edel-Club «Anahid» überstrahlte nur die Lightshow die geballte Schweizer Schönheit. Nach einer ruhigen Nacht sehnte sich wohl mancher Mister Schweiz-Kandidat nach ein bisschen Bewegung. Die gabs - bis in die frühen Morgenstunden.

Doch ehe die Hobby-Tänzer ihr Können präsentierten, widmeten sich manche der arabischen Kultur – und rauchten eine Melonen-Shisha. Luca de Nicola (20) erklärte den Kollegen die Kunst des genussvollen Zuges. Und Pascal Breitenstein (22) verschwand im Nebel. Auch Nicolas Scandamarre (22) und Jonas Wälti (22) wagten den Schritt nach vorne – und verströmten in der Bar des Hotels Mövenpick Ibn Battuta Gate den melonigen Duft von 1001 Nacht.

Um 00.30 Uhr zog das Trüppchen weiter, um im Tanz-Training erlerntes Wissen hinter kitschig-plüschigen Türen zu vertiefen. Denn Übung macht den Meister. Und eben: Dubais Damen freute es.

Doch nicht nur im Club wurde gefeiert: Auch im Pool und am Strand hatten die Kandidaten ihren Spass. Die Fotos davon sehen Sie in der obigen Bildstrecke.