Toyloy Downunder

19. Dezember 2010 16:50; Akt: 19.12.2010 17:41 Print

So allein feiert Whitney Weihnachten

von Bettina Bendiner - Whitney Toyloy verbringt das Fest der Liebe in Einsamkeit: In der Hitze Australiens feiert die Ex-Miss Weihnachten zum ersten Mal ganz allein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Whitney Toyloy (20) sitzt in Australien unter Palmen statt vor dem Weihnachtsbaum. Und vermisst ihre Familie. Noch nie in ihrem Leben musste sie das Fest der Liebe ohne ihre Liebsten feiern. «Ich bin schon traurig», sagt die Miss Schweiz 2008 zu 20 Minuten. «Aber ich verkrafte das, ich bin doch schon 20.»
Weihnachtszauber in Sydney? Keine Spur: «In der Hitze kommt einfach keine Stimmung auf. Ich bin total neidisch, bei euch liegt Schnee.» Sie wolle mit ihrer Familie nachfeiern.

Geschenke gibt es am Bondi Beach wie Sand am Meer. «Aber nach Hause schicken will ich nichts. Das würde teuer», so Whitney. Das grösste Geschenk macht sie sich derweil selbst. Den letzten Monat ihres Australienaufenthalts verbringt sie mit Reisen. Mit ihren «Schulgspänli» gehts auf Rucksack-Tour: «Wir klappern die Ostküste ab.» Das Highlight wartet in Melbourne: «Wir haben Tickets für den Männerfinal des Australian Open.»
Doch zuvor bringt sie ihren hübschen Kopf zum Rauchen, denn Whitney verliess die Schweiz nicht, um zu faulenzen: «Für meine Englischprüfung muss ich jeden Tag büffeln.»

Zeit für ihre Kumpels finde sie trotzdem. Doch Whitney betont: «Wir sind alle nur gute Freunde.» Einen neuen Mann an ihrer Seite gebe es noch keinen.