Entwarnung

26. Mai 2014 10:33; Akt: 26.05.2014 14:34 Print

Sprecher dementiert Turners Schlaganfall

Deutsche Medien berichteten heute Morgen über einen Schlaganfall von Rockröhre Tina Turner. Die Meldung entpuppte sich als falsch.

storybild

Tina Turner 2011 während eines Auftritts in Berlin. (Bild: Keystone/Tobias Schwarz / Pool)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die «Hamburger Morgenpost» berief sich auf einen angeblichen Freund und Fahrer Tina Turners, der sagte: «Sie hatte einen leichten Schlaganfall, ist aber auf dem Weg der Besserung.»

Tina Turners Medienbeauftragter Christoph Richterich dementierte nun aber gegenüber 20 Minuten den Schlaganfall. «Fakt ist, dass sich Tina bester Gesundheit erfreut und es weder Urlaubspläne in Kärnten gibt noch einen Fahrer namens Albert B.», heisst es in einer Medienmitteilung seiner Agentur Richterich und Partner.

Bereits im Februar war auf Hollywood-Newsseiten von einem Schlaganfall zu lesen. Turners Busenfreundin Oprah Winfrey dementierte damals jedoch via Twitter. «Tina hatte vor ein paar 
Wochen eine schlimme Grippe. Sie ist wieder wohlauf und lebt ihr gewohntes Leben», schrieb Oprah damals.

Wie ein Leser-Reporter gegenüber 20 Minuten berichtet, soll Turner zudem schon Ende Oktober mehrere Tage lang in einer Zürcher Privatklinik behandelt worden sein. Warum, ist unklar.

(woz/nei)