«Switzerland's next Topmodel»

26. November 2018 09:19; Akt: 27.11.2018 11:02 Print

Ins Bett kam Sieger Saviour erst um 7 Uhr

An Schlaf war nicht zu denken: Saviour über seine ersten Stunden als Switzerland's next Topmodel und die Reaktionen auf seinen Sieg.

Bildstrecke im Grossformat »
«Touchdown» steht auf Saviours Pyjama – es könnte nicht besser passen: Stunden vorher hat der Bieler die erste Staffel von «Switzerland's next Topmodel» für sich entschieden. Der grosse Moment, als Model-Mami Manuela Frey (22) in der Liveshow vom Freitagabend den Sieger verkündet. Saviour hört seinen Namen und ... ... sackt zusammen. Manuela ist die erste Gratulantin, Applaus gibt es auch von der Zweitplatzierten Marion, Saviours Staffel-Freundin. «Wir bleiben auf alle Fälle in Kontakt», sagt er. Zum letzten Mal vereint: Saviour mit seinen Ex-Konkurrenten Mauritius, Marion und Vivienne (von links) hinter der Bühne. «Es wird nie mehr einen Event geben, an dem wir alle teilnehmen. Das macht mich schon traurig», sagt Saviour. Noch haben sie sich aber: Die SNTM-Teilnehmer (hier: Elizabeta, Vivienne, Saviour, Mauritius und Marion, von links) feiern bis in die Morgenstunden in der Zürcher Härterei. So sehen die Fotos dann morgens um 3 Uhr aus – ziemlich verwackelt. Zur Info: Es posieren Saviour und Jérômie, die sich schon vor dem Finale aus der Castingshow verabschieden musste. Viel schärfer werden die Bilder diese Nacht nicht mehr: Saviour mit seinen Team-Bossen von Dandy Diary an der Aftershow-Party. Ab nach Hause: Nach einer langen Party und einer kurzen Nacht im Hotel fährt Saviour am Samstagmittag im Zug zurück nach Biel. Zmörgele zu Hause – und viel Schlaf nachholen. «Ich war so fertig», erzählt Saviour lachend. So steht es um den SNTM-Sieger am Tag nach seinem Triumph: Saviour sieht nur noch Herzchen. «Ich spüre so viel Liebe», schwärmt er. Hunderte Nachrichten warten auf ihn, so viele, dass «Instagram mit dem Laden der Direct-Messages gar nicht mehr nachgekommen ist». Sein neues Model-Leben geht erst am Montag richtig los, noch geniesst er die Ruhe vor dem Sturm. Mit Lesen versucht Saviour, «etwas runterzukommen». Und mit ... ... Pizza und (alkoholfreiem) Bier. Heute lässt es sich ... ... Saviour gutgehen. Hat er sich ja allemal verdient.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er ist das erste Switzerland's next Topmodel und nicht nur auf dem Catwalk ganz vorne mit dabei: Nach seinem tränenreichen Sieg am Freitagabend in der Zürcher Maag-Halle liess es Saviour Anosike (19) mit seinen Freunden noch bis in die frühen Morgenstunden krachen. «Ich kam erst um 7 Uhr ins Bett und stand schon gegen 10 Uhr wieder auf», sagt der quirlige Bieler zu 20 Minuten, «nach der After-Party feierten wir im Hotel weiter.»

Umfrage
Saviour ist Switzerland's next Topmodel – die richtige Wahl?

Den Samstag brauchte er deshalb nicht nur, um seinen Triumph zu verdauen, sondern auch, um viel Schlaf nachzuholen. Kaum zu Hause in Biel angekommen, verzog sich Saviour erst einmal in sein Bett. «Ich war so fertig», erzählt er lachend.

Zu viele Nachrichten für Insta

Hunderte Botschaften und Gratulationen warteten anschliessend auf den Gewinner der ersten SNTM-Staffel – so viele, dass «Instagram mit dem Laden der Direct-Messages gar nicht mehr nachgekommen ist». Der Nachbar begrüsste Saviour ausserdem mit einem grossen Gratulationsschild an seiner Tür. Die Reaktionen seien positiv bis euphorisch, sagt Saviour. Nur Vereinzelte hätten sich negativ über ihn ausgelassen. Viele Nachrichten hat er schon beantwortet. «Ich gebe mein Bestes, aber alle werde ich nicht schaffen.»

Am Tag nach seinem emotionalen Sieg liefen auch noch einmal die Tränen – als Saviour sich die Wiederholung der TV-Sendung zu Hause auf dem Sofa anschaute. «Das war so emotional», sagt er. «Mein Einstellung war: Ich gehe hin und gewinne das Ding. Und am Ende gewann ich wirklich, das ist so krass.» Langsam realisiere er aber, was abgelaufen sei.

«Jetzt geht es richtig los»

Spätestens am Montag beginnt denn auch sein neues Leben als Topmodel: Auf Saviour, der seinen Job als Informatiker vorsorglich schon zu Beginn der Staffel gekündigt hat, warten Pressetermine, Shootings sowie viele Besprechungen und Papierkram.

Als Gewinn gab es nämlich nicht nur ein Cover-Shooting für 20 Minuten Friday und den Schlüssel für einen VW, sondern auch einen Vertrag bei der renommierten Time Model Agency. Er weiss: «Jetzt geht es erst richtig los!»

Schnappschüsse von Saviours ersten Stunden als SNTM-Sieger gibt es in der Bildstrecke oben.


Saviour im Interview kurz nach seinem emotionalen Sieg. (Video: K. Fischer/Tamedia)

20 Minuten ist Medienpartner von «Switzerland's next Topmodel».

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Viginia am 26.11.2018 09:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das falsche Vorbild

    Nein, mit dieser Zunge rausstrecken und dem Nasenring, sehe ich gar nichts Vorteilhaftes, ich glaube kaum, dass die Mehrheit der Jugendlichen das nachahmen wird

  • Rssr am 26.11.2018 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schnee von gestern...

    Hätte ich beinahe wieder vergessen, dass es diese Show überhaupt gibt, wenn nicht dieser Beitrag dazu erschienen wäre. Danke

  • K. Naller! am 26.11.2018 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Ja, gute Wahl, repräsentiert die Schweiz mit typischer Schweizer Ausstrahlung und authentischem Nasenring!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Aidan.T am 26.11.2018 18:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist das?

    Wer ist das? Sieht ja aus wie der letzte Schrei.

  • Ent Täuscht am 26.11.2018 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    Whaaat?

    Dachte Sandro wird gewinnen :-O

  • Rssr am 26.11.2018 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schnee von gestern...

    Hätte ich beinahe wieder vergessen, dass es diese Show überhaupt gibt, wenn nicht dieser Beitrag dazu erschienen wäre. Danke

  • Romeo1997 am 26.11.2018 10:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Topmodel

    ich finde es super das er gewonnen hat!! :)

  • K. Naller! am 26.11.2018 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Ja, gute Wahl, repräsentiert die Schweiz mit typischer Schweizer Ausstrahlung und authentischem Nasenring!