Sara Hildebrand

07. Dezember 2011 20:38; Akt: 07.12.2011 20:43 Print

Vom «Landei» zur stilsicheren Schönheit

von Bettina Bendiner - Mit ländlichem Charme gab Sara Hildebrand bei «Glanz & Gloria» ihr Debüt. Ein Jahr danach ist aus dem Mädchen von nebenan eine schöne Lady geworden.

Fehler gesehen?

Sympathisch war sie immer. Doch nach gut einem Jahr vor der «Glanz & Gloria»-Kamera ist Nachwuchsmoderatorin Sara Hildebrand mehr als ein natürliches Mädchen. Die 24-Jährige hat das zu Beginn ­etwas biedere Auftreten abgelegt und sich in eine elegante Lady verwandelt.

Wie kam das? «Meine Haare sind länger. Ich gehe jetzt auf die 25 zu, bei ‹G & G› habe ich mit 23 angefangen. Es kann gut sein, dass ich mich in dieser Lebensphase auch äusserlich verändert habe», sagt Sara. Beim ersten Foto hatte die Rheintalerin auch noch keine Hilfe: «Da habe ich mich selbst hergerichtet.» Jetzt bekommt sie Unterstützung von einer Stylistin. Und hat selbst viel dazugelernt: «Ich weiss mittlerweile, was vor der Kamera gut kommt und was nicht.» Dunkelbraun stehe ihr nicht so, hat sie das Gefühl. Kritik an ihrem Äusseren nimmt sie insgesamt gelassen. «Das ist alles relativ. Manche finden das Styling super, andere nicht. Allen recht machen kann man es nie.»

So oder so – vor der Kamera fühlt sich Sara pudelwohl. Die anfängliche Nervosität ist einer «konzentrierten Anspannung gewichen». Ihre Entscheidung für ein Leben im Rampenlicht sei gut gewesen: «Ich habe diesen Schritt keine Sekunde ­bereut.»