Paid Post

10.02.2019 Print

Paid Post

Adieu muba! Wir behalten dich in bester Erinnerung

Seit dem 8. Februar läuft die letzte muba. Noch bis zum 17. Februar 2019 können die Highlights der Dernière erlebt und bestaunt werden, bevor die Messe definitiv verabschiedet wird. Der Besuch an der muba ist an allen Tagen kostenlos.

Und irgendwann kommt der 17. Februar. Wenn alle Ausstellungsobjekte bestaunt wurden und die Gläser ausgetrunken sind, ist es Zeit, Adieu zu sagen. Bevor sie definitiv in die Geschichte eingeht, wird die muba mit einem feierlichen Schlussakt verabschiedet, der von Martin Dürr des Industriepfarramts geleitet wird. Dabei wird das Gästebuch, das während der ganzen muba für die Besucher aufliegt, um mit Einträgen und Fotos befüllt zu werden, dem Historischen Museum übergeben. Wer jetzt schon muba-Luft schnuppern möchte, surft auf der Erinnerungs-Website danke.muba.ch vorbei und trägt sich im Online-Gästebuch ein.

Halle-Gässle und Abschiedsparty
Am Samstag, 16. Februar, findet ab 15 Uhr während zweier Stunden ein wildes Gässle durch die Hallen statt. Rund 550 Personen verschiedener Fasnachtsformationen werden mit einem bunten Treiben das Messegebäude beleben. Zum Abschied hat die Fasnacht der muba nicht nur das Sujet gewidmet, sondern erweist ihr mit diesem einzigartigen Event die letzte Ehre. Mit dem letzten Trommelschlag und dem letzten Pfiff des Halle-Gässle steigt die Abschiedsparty, die zusammen mit Feldschlösschen organisiert wird. Bei Livemusik und geselligem Zusammensein wird am letzten Samstag ab 17 Uhr mit einem beschwingten und fröhlichen Abschiedsfest die muba ausklingen.

Nostalgie-Ausstellung und Wettbewerb mit tollen Preisen
Auf mehreren Ausstellungsinseln in der Halle 2 werden verschiedene Aspekte der Geschichte der Schweizer Mustermesse und der muba beleuchtet. So ist etwa die Gründungszeit Thema, ebenso die architektonische Bedeutung der Messehallen. Das durch das Wachstum der Schweizer Mustermesse verursachte Verkehrsvolumen wird ebenfalls thematisiert, ebenso die Bedeutung der muba als Treffpunkt für die Bevölkerung. Alle Besucher sind eingeladen, am Nostalgie-Quiz teilzunehmen. Täglich gibt es Einkaufsgutscheine im Wert von 1000 Franken zu gewinnen, die bei allen Ausstellern der muba einlösbar sind.

Info zu den weiteren Highlights wie der Gastregion Appenzell, dem Gastland Japan und den musikalischen Höhepunkten der muba-Dernière finden sich auf: www.muba.ch