Paid Post

29.4.2019 Print

Paid Post

Mit dem E-Bike schneller als mit dem Tram

Neue Grossbaustellen und verstopfte Hauptverkehrsachsen in den Morgen- und Abendstunden. Wer in der Region Basel von A nach B kommen will, braucht Geduld, eine gute Routenplanung oder Alternativen.

E-Bikes verzeichnen die grössten Zuwachsraten auf dem Fahrradmarkt und liegen momentan voll im Trend. Mütter mit Kindern im Anhänger oder Geschäftsmänner mit Krawatte ernten verwunderte Blicke, wenn sie mühelos Hügel hochfahren oder ganz lässig an einem vorbeiziehen.

Wer ist schneller am Aeschenplatz?
Montag, 07:30 Uhr, Tramstation «Zentrum» in Oberwil. Start des Praxistests. E-Bike gegen Tram. Wer ist schneller am Aeschenplatz in Basel? Die Türen schliessen sich, das BLT-Tram Nr. 10 nimmt Fahrt auf. E-Bike-Fahrer Philip Kessler tritt in die Pedale. Zwischenstand beim Binninger Schloss. Philip liegt über eine Minute vor dem Tram. Einfahrt in Basel bei der Heuwaage. Der Vorsprung ist auf zwei Minuten angewachsen. Zieleinfahrt Aeschenplatz. Philip steigt nach 14 Minuten Fahrzeit ganze zweieinhalb Minuten vor dem Tram vom Sattel. Dabei hat er alle Verkehrsregeln eingehalten, ist weder verschwitzt noch ausser Atem und zeigt ein breites Lächeln im Gesicht.

Neue Strecken mit Leichtigkeit fahren
Bei der Nutzung eines E-Bikes steht allerdings nicht die Höchstgeschwindigkeit im Vordergrund. Es geht vielmehr darum, die neue Leichtigkeit des Fahrens zu geniessen. Und mit der Elektrounterstützung auch anspruchsvolle Routen unter die Räder zu nehmen, die man mit einem normalen Velo meiden würde. Die Möglichkeit, jetzt auf zwei Rädern ohne Mühe viel weiter und höher fahren zu können, führt einen an ganz neue Orte, findet auch Fahrradfahrer Philip Kessler.

Am besten selber in die Pedale treten
Um das einfache Handling und die herausragenden Fahrleistungen eines E-Bikes zu erleben, schwingst du dich am besten selber in den Sattel. Philip bietet dazu Testfahrten in seinem neuen E-Bike-Store in Oberwil an. Hier kannst du die verschiedensten Modelle kennenlernen. Vom hippen E-City-Bike über die geländegängigen E-Mountainbikes bis zur neuen Generation der E-Rennvelos. Spass machen sie auf jeden Fall und sind auch optisch echte Hingucker.

Mit dem E-Bike schneller von A nach B