«Extrem gefährlich»

18. März 2020 18:49; Akt: 19.03.2020 14:21 Print

Tramsurfer in Basel von Leserin gefilmt

Eine Leser-Reporterin filmte einen Mann bei seiner illegalen Fahrt auf der Kupplung eines BLT-Trams. Der Direktor der Baselland Transport verurteilt die Aktion.

Eine Leser-Reporterin filmte einen Mann, der auf der Kupplung eines Trams mitfährt. Der Stunt wird aufs Schärfste kritisiert. (Video: jd)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Was macht der Mann da?», fragt das Kind auf dem Beifahrersitz, das die Handykamera hält. Die Aufnahmen zeigen einen Mann, der auf den letzten Wagen eines 11-er Trams aufgesprungen ist und Richtung Station MParc fährt. «Der ist ein bisschen verrückt», antwortet die Mutter und Autolenkerin, die neben dem Tram der Baselland Transport (BLT) fährt.

Bei dem Tramsurfer handle es sich um eine absolute Ausnahme, sagt BLT-Direktor Andreas Büttiker gegenüber 20 Minuten. Der letzte ihm bekannte Fall, habe sich vor zwei Jahren zugetragen. Denn ein Aufspringen sei bei den neuen Tango-Trams nicht mehr möglich. Trotzdem werden vereinzelt alte Fahrzeuge auf der BLT-Strecke eingesetzt: Auch der Surfer auf dem Leser-Video fährt auf einem der älteren Modelle mit. Von dem aktuellen Fall habe Büttiker keine Kenntnis.

Tramsurfer verletzte sich schwer

Bei der halsbrecherische Tram-Fahrt handle sich um ein Antragsdelikt, erklärt Polizeisprecher Adrian Gaugler. Solange keine Anzeige von Seiten der BLT erfolge, werde die Polizei nicht nach dem Unbekannten fahnden.

Der BLT-Direktor sieht jedoch von strafrechtlichen Konsequenzen ab, kritisiert den blinden Passagier jedoch scharf. «Mir geht es weniger um eine Anzeige, als um die Tatsache, wie extrem gefährlich solche Aktionen sind», sagt er. In der Vergangenheit forderten die illegalen Fahrten bereits Verletzte: einige davon schwer.

Büttiker erinnert sich an einen besonders tragischen Fall: 2000 rutschte ein Junge vom Tram ab, beim Sturz verfing sich die Jacke in der Kupplung und riss ihn über einen halben Kilometer mit. Das Kind zog sich schlimme Verletzungen zu. «Das ist einfach riskant, vor allem bei höheren Geschwindigkeiten und Fahrtwind. Das Leben ist zu schön, um es so aufs Spiel zu setzen», sagt er.

(jd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hercooless am 18.03.2020 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    KEINE WORTE

    Einfach richtig Banane um es nicht wie ich gerne wollen würde auszudrücken. Ein guter Freund ist ab dem 2. Halswirbel abwärts gelähmt, was würde er nur dafür geben nur einmal seinen kleinen finger bewegen zu können... Und da spielt jemand mit seinem Leben. KEINE WORTE EINFACH NUR TRAURIG

  • S.W. am 18.03.2020 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur Dumm

    der Anblick dieses Jungen werde ich als damaliger Wagenführer dieses Unfalls im 2000 nie mehr vergessen.

  • Karantäänegiu am 18.03.2020 19:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    super, toll, bravo

    vorbildfunktion auch gleich wahrgenommen..... kopfschüttel

Die neusten Leser-Kommentare

  • marco spielberg am 19.03.2020 01:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    filmen und fahren

    und sie filmt während der fahrt.

  • W.Nuss am 18.03.2020 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stilvoll

    Lieber beim Stunt sterben als beim Papier kaufen

  • Nordwestschweizer am 18.03.2020 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abstand halten

    Auf diese Art und Weise kann er sicher den geforderten Abstand zu den anderen Passagieren halten.

  • Suna am 18.03.2020 21:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Filmen beim Fahren

    Und die filmt beim Fahren.Na super.Plus Kind im Auto.

  • roli r. am 18.03.2020 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tramsurfer

    was auch immer, dumm ist inn, das ist mehr als ersichtlich.... titlis, wochenmarkt, offene läden im wallis, gruppenbildund und ignoranz.... sie alle sind halt nur übermässig dumm, aber (leider) nicht krank, das will ich ihnen nicht gönnen...., aber mehr hirn wär super