Basel

17. Juli 2018 10:09; Akt: 17.07.2018 16:16 Print

«Die gingen mit einem Messer auf mich los»

Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung wurden in der Nacht auf Dienstag in Basel vier Personen festgenommen. Laut einer Augenzeugin gingen mehrere Männer auf einen Schwarzen los.

Eine Anwohnerin filmte die Festnahme in der Kleinhüningerstrasse. (Video: Leser-Reporterin)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich wurde von einem Knall wach und bin auf den Balkon gegangen. Da habe ich gesehen, wie drei oder vier Männer auf einen anderen eingeschlagen haben», so eine Leser-Reporterin gegenüber 20 Minuten. Die Anwohnerin filmte den anschliessenden Polizeieinsatz in der Kleinhüningerstrasse in Basel. Der Angegriffene und mehrere mutmassliche Angreifer wurden festgenommen.

«Die haben mein Handy. Die gingen mit Schlagstock und Messer auf mich los», hat der Angegriffene schwarzer Hautfarbe laut der Augenzeugin geschrien. Bei den Angreifern habe es sich um drei oder vier Männer mit Glatze gehandelt. Sie hatten einen Hund dabei. «Dann kam die Polizei und Sanität. Sie haben mehreren Männern Handschellen angelegt. Auch der Angegriffene wurde festgenommen», so die Anwohnerin weiter.

War der Angriff rassistisch motiviert?

Ein Passant verständigte die Polizei, weil sich mehrere Personen auf der Strasse eine heftige Auseinandersetzung lieferten und mit Gegenständen aufeinander einhieben, hiess es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Dienstagmorgen. Vier Männer, die verschiedene Verletzungen aufwiesen, wurden durch die Polizei festgenommen und in die Notfallstation eingewiesen.

Es konnten kleinere Mengen Drogen sichergestellt werden, heisst es weiter. Um was für Drogen es sich handelte, war auf Nachfrage nicht zu erfahren. Bei den Festgenommenen handle es sich um drei Schweizer im Alter von 26 bis 38 Jahren sowie einen 27-jährigen Kameruner. Hatte die Tat möglicherweise einen rassistischen Hintergrund? Die Staatsanwaltschaft machte auch hierzu keine Aussage. «Es ist noch viel zu früh, um genaueres zu sagen», so Kriminalkommissär Peter Gill.

Polizei verfolgt einen Beteiligten

Auf dem Video sieht man, wie sich einer der anwesenden Personen aus dem Staub macht. Auf Hinweis einer Drittperson hin, nehmen zwei Polizisten die Verfolgung auf. «Das Video davon habe ich später der Polizei übergeben, damit sie die Person identifizieren können», so die Leserreporterin. Die Staatsanwaltschaft kommentierte den Vorgang auf Anfrage nicht.

Laut Augenzeugin blieb die Polizei noch bis 4 Uhr morgens und nahm Bilder vom Ort des Geschehens auf. Der genaue Tathergang und der Grund der Auseinandersetzung sind noch nicht geklärt. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

(lb)