Büren SO

23. Mai 2019 13:33; Akt: 23.05.2019 13:33 Print

«Er kam zu mir und zeigte die Waffe»

In der Oberstufe in Büren SO kam es am Mittwoch zu einem Polizeieinsatz. Ein Jugendlicher soll mit einer Waffe unterwegs gewesen sein. Nun spricht das Opfer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Oberstufe Dorneckberg in Büren SO ist am Mittwochnachmittag abgeriegelt worden. Die Schüler wurden in die Turnhalle gebracht. Grund war laut Polizei ein Konflikt. Nach ersten Erkenntnissen war ein Jugendlicher mit einer Waffe unterwegs. Er konnte schliesslich angehalten und auf den Polizeiposten gebracht werden. Es wurde eine Strafuntersuchung eingeleitet.

Laut Zeugen ging es bei dem Streit zwischen dem Jugendlichen und einem Schüler um Geld, wie sie gegenüber 20 Minuten sagten. Der Ex-Schüler habe sein Opfer erst mit einem Messer und einer Waffe bedroht.

«Als er die Waffe zeigte, habe ich Angst bekommen.»

«Er kam einfach zu mir und hat die Pistole allen ganz offensichtlich gezeigt», sagt das Opfer nun gegenüber dem «Blick». Schliesslich habe er ihm gedroht: «Ich schiess dir eine Kugel in den Kopf.» Der 16-Jährige konnte dem ehemaligen Schüler die Waffe aus der Hand schlagen. Kurz darauf ergriff dieser die Flucht.

Die Schulden habe er längst bezahlt, sagt das Opfer. Er sei noch immer schockiert: «Als er die Waffe gezeigt hat, habe ich Angst bekommen», sagt der 16-Jährige zur Zeitung. «Zum Glück wurde niemand verletzt.»

«Ich bin dankbar, dass nichts passiert ist.»

Die Polizei war von der Schulleiterin Regula Meschberger informiert worden. «Da eine Waffe im Spiel war, musste ich die Polizei avisieren», sagt sie zum «Blick». «Ich bin dankbar, dass nichts passiert ist.» Nun würden Schüler und Lehrer an einer Informationsveranstaltung über die Situation aufgeklärt. Der Schulbetrieb wurde wieder aufgenommen.

(vro)