Verprügelter Gjergjaj

23. Mai 2016 18:47; Akt: 23.05.2016 18:47 Print

«Ich will immer noch Weltmeister werden»

Arnold Gjergjaj ist nach seiner Niederlage gegen David Haye wieder zurück in Pratteln. In den nächsten Wochen wird er entscheiden, wie es mit seiner Box-Karriere weitergehen soll.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Müde und nachdenklich steht Arnold «The Cobra» Gjergjaj (31) am Montag in seiner Boxschule in Pratteln. Die Niederlage gegen den Ex-Schwergewichtsweltmeister David «The Hayemaker» Haye (36) ist ihm nicht nur wegen der Schramme an der Stirn anzusehen, und auch sein Trainer und Manager Angelo Gallina ist nach dem Kampf vom Samstag sichtlich geknickt. «Die letzten Tage waren für alle Beteiligten anstrengend», sagt Gallina. Wichtig sei nun, das Ganze zu reflektieren und nach vorne zu schauen.

Arnold hat die Arbeit in seinem Boxstudio bereits wieder aufgenommen und mit seinen Schülern am Montagmorgen trainiert. «Das Training lenkt mich ab und bringt mich auf andere Gedanken», sagt Gjergjaj. So richtig realisiert hat er die ganze Situation noch nicht.«Ab und zu frage ich mich, ob das alles wirklich passiert ist», fügt er hinzu.

Was lief schief?

Wieso es zu der Niederlage kam, ist für Gjergjaj schwer nachvollziehbar. «Ich ging motiviert und gut vorbereitet in den Ring», sagt er. Dennoch sei für ihn klar, dass der entscheidende Schlag von Haye in der ersten Runde ausschlaggebend für den weiteren Verlauf des Kampfes war. «Nach Hayes erstem Treffer habe ich mich wie in einem Traum gefühlt», sagt er. Trotzdem habe er versucht, wieder aufzustehen und weiterzukämpfen.

Gallina sieht die Situation ähnlich wie Gjergjaj. «Arnold ist gut gestartet», sagt der Trainer. Nach Hayes erstem Wirkungstreffer sei der Kampf jedoch vorbei gewesen. Arnold konnte den harten und schnellen Schlägen seines Gegners nicht mehr standhalten und musste sich schliesslich in der zweiten Runde geschlagen geben. «Beim Boxen kommt es auf jeden Schlag an», sagt Gallina.

Gjergjaj hält an seinem Traum fest

Arnold und seinem Trainer war von Anfang an klar, dass der Kampf nicht einfach sein würde. «Wir haben gewusst, gegen wen wir boxen», sagt Gallina. «Haye gehört für mich neben Wladimir Klitschko und Tyson Fury zu den drei besten Boxern der Welt», fügt er hinzu. Auch Gjergjaj war sich der Stärke seines Kontrahenten bewusst. «Haye ist ein schneller und harter Gegner», sagt er.

Trotz der Niederlage ist Gallina stolz auf seinen Schützling. «Wir haben aus der Situation das Beste herausgeholt», sagt er. «Was Arnold und Haye gezeigt haben, war Boxen auf hohem Niveau», fügt er an. Wichtig sei jetzt, dass Geschehene zu realisieren. «Arnold hat seit langem einen Kampf verloren und muss diesen Einschnitt zuerst einmal verarbeiten», erklärt er.

Gjergjaj wird sich in den nächsten Wochen um seine Boxschule und seine Gesundheit kümmern. Nach einer weiteren Operation an der Hand, bei der eine falsch platzierte Schraube entfernt werden muss, wird er sich seiner Boxschule und dem eigenen Training widmen. Seinen Traum will er dabei auf keinen Fall aufgeben. «Ich will immer noch Weltmeister werden», sagt «The Cobra».




(fh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Erol am 23.05.2016 19:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aussage

    Boxen auf hohem Niveau !!! Die Aussage des Trainers . Hat er einen anderen Boxkampf gesehen !

    einklappen einklappen
  • ERIC CARTMAN am 23.05.2016 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja

    was lief schief? ganz einfach.. er soll sich mit gegnern anlegen, die nicht in einer anderen liga boxen als er.. wie wenn ich dem klitschko eine reinhauen wollte....

    einklappen einklappen
  • Dave am 23.05.2016 19:05 Report Diesen Beitrag melden

    Training

    Gjergjaj du brauchst mehr Kraft, Schnelligkeit, eine bessere Deckung und deine Füsse wahren beim Kampf, sorry, aber sie waren lahm.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Shkelzen Kicaj am 28.05.2016 04:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfach respektlos..

    Ihr habt alle keine Ahnung von Boxen es ist hier kein Fussball wo es darum geht zusammen zu spielen und ein Tor zu erzielen sondern hier steht man alleine gegen den Gegner 1 Pfaust reicht um alles zu verändern, man muss Arnold verstehen es war sein Erster Kampf gegen so einen Gegner der viel Erfahrung hat und dazu mit so vielen Zuschauern. Ganz ehrlich was ist euer Problem im gegensatz zu uns hatte Arnold die Chance dort zu stehen, ein Profi kann gewinnen und muss auch mal verlieren wie Klitschko auch. Er hat sich das auch nicht gewünscht man lernt daraus und genau das macht Arnold . Champion

    • Kampfsportler am 29.05.2016 20:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Shkelzen Kicaj

      er war 30:0. Wenn man mit so einer Statistik Weltmeister werden will, ist entweder so ein Gegner ein Klacks oder die 30 Kämpfe waren nutzlos.

    einklappen einklappen
  • king Kong am 27.05.2016 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weltmeister...

    Im Wieder-Aufstehen und ein normales Leben leben. Jeder kann persönlicher Weltmeister werden

  • gloria derungs am 25.05.2016 00:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ist trainer ehrlich?

    lach mich unter den tisch: Gallina sieht die Situation ähnlich wie Gjergjaj. «Arnold ist gut gestartet», sagt der Trainer. ja stimmt, in den ersten 5 sekunden sahs nach sieg aus. doch dann kippte dieser eindruck urplötzlich, völlig unerwartet und aus einem boxkampf wurde eine hinrichtung.

  • gloria derungs am 25.05.2016 00:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    guter witz

    nichts für ungut, aber du wirst eher schachweltmeister als im boxen. du magst im training mit deiner starken linken masseur, trainer, fensterputzer, nachtwächter, wasserträger etc alle auf die bretter schicken, aber jetzt mal unter uns: lieber gjergjaj, ich glaub haye hat gar nicht geboxt, du bist nur immer gegen seine faust gerannt.

  • Trink am 24.05.2016 22:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trink brüderlein trink

    Ich hab noch was zu trinken geholt und dann wars auch schon vorbei. Keep smiling

    • gloria derungs am 25.05.2016 00:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Trink

      du hättest dich beeilen müssen.

    einklappen einklappen