«Schalte das Licht an, du Pfeife!»

09. Dezember 2019 17:43; Akt: 10.12.2019 15:49 Print

Appell an Velofahrer von Moderator geht viral

Ein Video des Basler Radio- und Fernsehmoderators Dani von Wattenwyl geht viral: Er appelliert darin an die Vernunft der Velofahrer, in der Dunkelheit mit Licht zu fahren.

Moderator Dani von Wattenwyl ärgert sich über saudumme Velofahrer. (Video: Dani von Wattenwyl/ Facebook)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einem «ganz wichtigen Anliegen» wendet sich Moderator und Schauspieler Dany von Wattenwyl in einem selbst gedrehten Video an sein Publikum. Er ist offensichtlich genervt: Der Schweiss rinnt ihm noch vom Gesicht, denn er sei soeben mit dem Velo ins Telebasel-Studio gefahren.

Umfrage
Wie gut beleuchtet bist du im Strassenverkehr unterwegs?

Im Strassenverkehr begegne ihm nie ein Auto- oder Töfffahrer ohne Licht, erklärt er. Aber jeder zweite Velofahrer fahre in der Dämmerung und in der Nacht ohne Licht. «Entschuldigung, kein Verkehrsteilnehmer benimmt sich so saudumm wie der Velofahrer», ärgert er sich.

«Wenigstens mit Organspendeausweis»

Das sei nicht nur dämlich, sondern auch lebensgefährlich. Darum rede er nun allen Velofahrern ins Gewissen: «Schalte das Licht an du Pfeife!» Der Slogan seiner spontan ins Leben gerufenen Aktion, wie er sie nennt, sei provokativ, das sei ihm bewusst. «Wenn wir nur eine Person dazu animieren können, in der Dämmerung mit diesem Aufruf endlich das Velo-Licht anzuschalten, dann haben wir bereits einen ganz schlimmen Unfall oder tragisches Schicksal verhindert», sagt er.

Für alle, die nicht zur Vernunft kommen wollen, hat er einen Tipp parat: «Wenn ihr lebensgefährlich ohne Licht fahren wollt, klemmt wenigstens den Organspendeausweis unter den Sattel.»

Video wurde 115'000 mal geschaut

Als Autofahrer wolle er allen Velofahrern, die auf Licht verzichten einmal mitteilen: «Man sieht euch nicht, man sieht euch einfach nicht.» Beinahe verzweifelt spricht er in die Kamera.

Das Video scheint offensichtlich auf offene Ohren zu stossen: Nach nicht mal 22 Stunden wurde der Licht-Appell bereits 115'000 mal geschaut, auf Facebook teilten ihn über 6000 Personen.

Der Streifen wird auch rege kommentiert. Beinahe minütlich kommt ein neuer Kommentar hinzu. «Der Typ ist mir sympathisch, er hat absolut recht», schreibt ein User. «Endlich mal jemand, der Eier hat», äussert sich ein Fan. Und: «Bin total deiner Meinung», unterstützen ihn die Menschen, die sich den Rant angesehen haben.

Idee zum Rant kam spontan

Er hätte nie damit gerechnet, dass das Video viral gehen würde, sagt von Wattenwyl gegenüber 20 Minuten. «Die Idee dazu ist mir spontan gekommen, eigentlich während ich das Video gedreht habe», sagt der Moderator. «Als ich vorher draussen war, haben mir bereits einige Leute ‹Schalte das Licht an, du Pfeife› nachgerufen», lacht er. Der Spruch werde noch lange an ihm haften. «Wenn er etwas bewirkt, ist mir das aber recht», sagt er bestimmt.


Die Baselbieter Polizei zeigt in einem Präventionsvideo eindrücklich, wie gefährlich unbeleuchtete Verkehrsteilnehmer in der Dunkelheit leben. (Video: Polizei Baselland)

(jd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom jearry am 09.12.2019 18:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau so!!!

    Einfach Top Dani, du hast es auf den Punkt gebracht..

    einklappen einklappen
  • Peter Meier am 09.12.2019 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Autofahrer sind die dummen

    Recht hat er ! Denn wenn etwas passiert ist immer der Autofahrer schuld, auch wenn er nichts dafür kann.

    einklappen einklappen
  • Bike am 09.12.2019 18:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Noch nicht fertig...

    So was von wahr! Und man könnte es noch weiter führen mit dem Stopp anhalten, an LKWs vorbei drücken und so weiter

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fleisch, Film 1979 am 11.12.2019 05:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freiwillig oder obligatorisch e Organspende

    Dani, ja Verkehrsteilnehmer ohne Licht sollten bei Unfällen umgehend der Organentnahme zugeführt werden, auch ohne Organspenerausweis. Sollte der Autofahrer bei einem Unfall eine Dashcam drin haben, wird diese zu seiner Entlastung eingesetzt und der Regress auf den leider schwer verletzten Velofahrer wird teuer.

  • Ramses am 10.12.2019 15:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Öv bitte

    Mann könnte auch weniger das Auto benützen un mehr Öl oder selbst Velo und schon gibt's weniger Unfälle und der Umwelt würde auch gut getan. schaut man sich die Autofahrer an sind die meisten alleine und unnötig unterwegs und für jede strecke egal ob weit immer motorisiert.

  • Edmo am 10.12.2019 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemeint

    Gut gemeint, aber Appelle an die Vernunft der Velofahrer haben in den letzten 50 Jahren noch nie gefruchtet.

  • Der Pöstler Vom Klein Basel am 10.12.2019 11:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Respekt

    Jä viel Spass in der Velo City ohne Regeln. Dies ist ja nur ein Teil der ganzen Velo Wild West City

  • Sabine Hinterberg am 10.12.2019 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    Gruss aus der Reha

    Liebe "Frühdemente Schwarzfahrer", der Überlebenskampf nach dem Unfall, ist für Leistungs-Schwache, genauso wie für das Umfeld sehr unangenehm. Und teuer. (Und CO2-Intensiv). Kümmert euch wenigstens um Minimallicht (Batterie), oder habt wenigstens eine LEUCHTWESTE mit. Fr. 2,- dürfte auch euer Leben wert sein. (Passt in jede Tasche). An die Leuchtmittel-Diebe und Wandalen: Ihr macht euch mitschuldig.

    • Van Dale am 10.12.2019 11:10 Report Diesen Beitrag melden

      Sabine Hinterberg

      du hast recht... die Vandalen sollte man sowiso, mit Sandalen an die Wand "malen" - so entstehen dann die "Wandalen"... (abwatschen wär auf jeden Fall eine unterstützenswerte Idee...)

    einklappen einklappen