Erfolg für Fricktalerin

16. Juli 2019 05:01; Akt: 16.07.2019 05:01 Print

Alter, tauber Merlin ist Hundefoto des Jahres

«Dog Photographer of the Year 2019» – so darf sich Denise Czichocki seit Anfang Juli nennen. Dabei hat sich die Selfmade-Fotografin erst vor zwei Jahren selbstständig gemacht.

Bildstrecke im Grossformat »
Mit ihrem Foto des 14-jährigen tauben Podengos Merlin hinter Magnolien gewann die Fricktalerin Denise Czichocki zunächst beim London Kennel Club in der Kategorie «Oldies», wurde dann aber auch zum «Overall Winner» gekürt. Der Preis des ältesten Dachverbands der britischen Hundezüchtervereine, ist quasi der Oscar der Hundefotografie. Dabei hat sich die Selfmade-Fotografin erst vor zwei Jahren selbstständig gemacht. Die 36-Jähige erfüllte sich mit der Tierfotografie einen Traum. «Ich hätte nicht gedacht, dass es nach so kurzer Zeit schon so klappt». Zuvor hatte sie in einem Pharmaunternehmen gearbeitet. Irgendwann habe es ihr dort aus verschiedenen Gründen nicht mehr gefallen: «Dann ergab sich eines aus dem anderen». Inszwischen hat sie auf Instagram 13'400 Follower. Die Plattform, auf der Czichocki ihre Fotos illustriert, ist für ihre Arbeit unabdingbar: «Ich bekomme dort relativ viele Anfragen für Shootings, aber auch für Einzelcoachings», sagt sie. In Einzelcoachings vermittelt sie nun anderen Fotografen diese Freude: «Dort zeige ich unter anderem, wie ich mit dem Tier in so einer Situation vorgehe. Schliesslich sind es besondere Umstände, wenn man beispielsweise einen Hund in einer Stadt ablichtet.» Auch geht es Czichocki darum, zu zeigen, wie man als Fotograf die Besitzer der Hunde in den Entstehungsprozess des perfekten Fotos einbinden kann. «Man darf sich von seinen Ängsten nicht hindern lassen», sagt die 36-Jährige im Hinblick auf ihren Werdegang. Damit sich aber auch der Erfolg einstellen könne, stehe aber vor allem eins im Vordergrund: «Man muss mit ganzem Herzen dabei sein», ist Czichocki überzeugt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nicht nur Herrchen und Frauchen posieren auf Instagram. Unter dem Hashtag #dogsofinstagram werden mittlerweile auch die geliebten Vierbeiner in Szene gesetzt: Mal herzig, mal lustig, mal beim Dösen oder sportlich – ganze Profile widmen sich dem besten Freund des Menschen, und sahnen dort ordentlich Likes ab. Nicht wenige Hunde sind selbst schon Influencer, manche Herrchen und Frauchen verdienen damit echtes Geld.

Umfrage
Hätten Sie auch gerne ein professionelles Foto von Ihrem Vierbeiner?

Tierfotografie ist angesagt. Das Bedürfnis, den eigenen Hund oder die eigene Katze auf professionellen Bildern zu verewigen, führt zu einer steigenden Nachfrage bei Profis. Aber nicht jeder Profi ist ein guter Tierfotograf.

Eine Fricktalerin hat es in dieser Branche ganz nach oben geschafft: Anfang Juli wurde Denise Czichocki (36) aus Möhlin vom alterwührdigen Kennel Club in London zum «Dog Photographer of The Year 2019» gekürt. Der Preis des ältesten Dachverbands der britischen Hundezüchtervereine, ist quasi der Oscar der Hundefotografie. Mit ihrem Foto des 14-jährigen tauben Podencos Merlin in einer blühenden Magnolie gewann Czichocki zunächst in der Kategorie «Oldies», wurde dann aber auch zum «Overall Winner» gekürt.

«Jetzt bin ich hier und es hat sich gelohnt»

Die 36-Jährige hatte sich erst vor zwei Jahren selbstständig gemacht und erfüllte sich mit der Tierfotografie einen Traum. «Ich hätte nicht gedacht, dass ich nach so kurzer Zeit schon so weit mit meiner Fotografie komme», erzählt Czichocki, die zuvor in einem Pharmaunternehmen gearbeitet hatte. Irgendwann habe es ihr dort aus verschiedenen Gründen nicht mehr gefallen: «Dann ergab sich eines aus dem anderen. Jetzt bin ich als Hundefotografin tätig – und das hat sich gelohnt.»

Inzwischen hat sie auf Instagram schon 13'500 Follower. Die Plattform, auf der Czichocki ihre Fotos illustriert, ist für ihre Arbeit unabdingbar: «Ich bekomme dort relativ viele Anfragen für Shootings, aber auch für Einzelcoachings», sagt sie. Social Media hat mitunter aber auch Tücken: «Es kommt immer wieder vor, andere User meine Fotos also als ihre eigenen ausgeben. Davor kann man sich im Internet kaum schützen», erklärt sie.

«Ich wollte schöne Bilder von meinen eigenen Tieren»

Begonnen hatte alles mit Czichockis eigenen Tieren. Die Fotografin, die den Sheltie Sunny, Windhundmix Safran, sowie die zwei Katzen Curry und Pepper besitzt, wollte diese in Aufnahmen für immer festhalten: «Ich wollte unbedingt schöne Bilder von meinen eigenen Tieren. Dabei stellte sich dann heraus, das mein Herz für diese Art von Fotografie schlägt», so die Autodidaktin.

In Einzelcoachings vermittelt sie nun anderen Fotografen diese Freude: «Dort zeige ich unter anderem, worauf ich beim Fotografieren achte, wie ich mit Hintergründen in meinen Fotos spiele und wie ich zu meinem fertigen Bild mithilfe von meiner Bildbearbeitung komme. Man braucht ein gutes Auge, wenn man beispielsweise einen Hund in einer Stadt ablichtet.» Auch geht es Czichocki darum zu zeigen, wie man als Fotograf die Besitzer der Hunde in den Entstehungsprozess des perfekten Fotos einbinden kann.

«Ich hatte viel Glück»

«Man darf sich von seinen Ängsten nicht hindern lassen», sagt die 36-Jährige im Hinblick auf ihren Werdegang. Auch räumt sie ein, dass ihr Freund sie finanziell unterstützen konnte: «Ich hatte viel Glück, denn natürlich ist Sicherheit wichtig». Damit sich aber auch der Erfolg einstellen kann, stehe aber vor allem eins im Vordergrund: «Man muss mit ganzem Herzen dabei sein», ist Czichocki überzeugt.

(jes)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chiaramylove am 16.07.2019 06:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Woofff.

    Wow. Superschöne Fotos. Gratulation.

  • Nesux am 16.07.2019 06:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herzliche Gratulation

    Bravo Denise, super Job ! Christine, Merlin machte das einfach toll :-)

  • Frau Meier am 16.07.2019 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunderschön

    Wunderschöne Bilder! Man sieht, dass die Fotografin nicht einfach nur "knipst", die Tiere und Menschen strahlen richtig und die Bilder haben Seele. Herzlichen Glückwunsch!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kaki am 16.07.2019 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke an Christine wo Merlin Adoptiert hat

    Merlin ist dank seiner Besitzerin so aufgeblüht und hat wieder freude am Leben bekommen . Danke Christine das du ihn adoptiert hast :-)

    • Eidgenossin am 16.07.2019 21:50 Report Diesen Beitrag melden

      @Kaki

      Ja ,Tiere adoptieren ist eine gute Sache,ich habe auch Tiere vom Tierschutz! Die Tiere sind unendlich dankbar,man sieht es an Ihrem Verhalten un in ihren Augen. Ich wünsche Merlin noch weitere glückliche Jahre,ich habe ihn sehr in mein Herz geschlossen!

    einklappen einklappen
  • Eidgenossin am 16.07.2019 19:47 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber Merlin

    Alle Bilder sind wunderschön! Ein grosses Lob an Merlin,Du hast das super gemacht,mein Schatz! Ich liebe Tiere über alles,ich könnte mir ein Leben ohne Tiere nicht vorstellen! Selbstverständlich auch ein Lob an die Fotografin ;-) Danke! Sehr emotionale wunderschöne Bilder. Ich möchte auch solche Bilder vln meinen Tieren machen lassen!

    • Photo-Passion am 16.07.2019 22:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Eidgenossin

      Dankeschön für Ihre lieben Worte und ihr tolles Feedback zu meiner Arbeit! Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Ihre Tiere und Sie kennen lernen dürfte. Herzliche Grüsse, Denise von Photo-Passion

    • Eidgenossin am 17.07.2019 06:30 Report Diesen Beitrag melden

      @Photo-Passion

      Guten morgen Denise,Sie haben es wirklich mehr als verdient gelobt zu werden! Darum ist das sehr gerne geschehen. Gerne nehme ich mit Ihnen Kontakt auf. Ich Grüsse Sie herzlich!

    einklappen einklappen
  • Tanner am 16.07.2019 11:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kunstwerke

    Wunderschöne Bildkompositionen. Es sind regelrechte Photoshop Kunstwerke. Bitte nicht falsch verstehen.... Um solche Bilder digital nach zu bearbeiten braucht es natürlich zuerst einmal ein gutes Bild als Grundlage zudem ein umfassendes Wissen im Bereich Bildbearbeitung, gute Templates sowie Overlays und viel, viel Zeit. Das Resultat: tolle harmonische Photokunstwerke.

  • Eidgenossin am 16.07.2019 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Herz erwärmend

    Herz erwärmende,wunderschöne Bilder! Vielen Dank ,dass wir daran teilhaben dürfen!

  • In Ordnung aber..... am 16.07.2019 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    .... Geschmackssache

    Zum Teil etwas kitschig, küssen und schmusen mit Frauchen geht gar nicht. Vermenschlichung halt... Aber ich finde eigentlich fast alles gut, was den Tieren nicht schadet, davon gibt's ja mehr als genug.