Aesch BL

02. Oktober 2019 21:02; Akt: 02.10.2019 21:02 Print

«Passt auf eure Hunde auf!»

Kürzlich hat an einem Grillplatz in Aesch ein Hund eine giftige blaue Paste gefressen – wohl achtlos liegen gelassene Grillpaste. Eine Tierpraxis warnt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Meine Lieben, bitte behaltet den Hund in Aesch an der Birs an der Leine», warnt ein Mitglied der Facebook-Gruppe «Hundefreunde Baselland und Baselstadt». Grund: Sein Hund habe bei einem Grillplatz eine blaue Paste gefressen und danach Symptome einer Vergiftung gezeigt.

Umfrage
Hat Ihr Haustier auch schon einmal etwas Giftiges gefressen?

Der Hund sei deshalb in ärztlicher Behandlung gewesen. Dem Tier gehe es jetzt aber «wieder soweit gut» und es habe die Praxis verlassen dürfen. In der Folge hat der Hundehalter beim Grillplatz am Birsuferwegein Warn-Plakat angebracht mit der Aufschrift «Achtung, hier wurde heute Gift ausgelegt. Passt auf eure Hunde auf!»

Tierarzt gibt Entwarnung

Die Tierarztpraxis «Zur alten Mühle» in Aesch bestätigt die Informationen aus dem Post: «Ja, es kam tatsächlich zu solch einem Vorfall, jedoch ist davon auszugehen, dass das Ganze aus Fahrlässigkeit geschah. Wahrscheinlich wurde Grillpaste nicht richtig weggeputzt oder versehentlich liegen gelassen. Es blieb bei diesem Einzelfall», heisst es auf Anfrage von 20 Minuten.

Trotzdem warnt die Praxis bei solchen Fällen immer ihre Kunden: Es sei zu empfehlen die Hunde in Aesch an der Birs noch angeleint zu behalten.

(mhu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nera am 02.10.2019 22:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grosse Trauer

    Leider wurde der Hund von einer guten Kollegin mit einem Fleischköder getötet. In diesem Fleischköder war eine lange Schraube drin. Die Schraube verletzte den Hund so stark im Magen, dass die Hündin eingeschläfert wurde. Sie war erst 4 Jahre alt. Der Verlust von dieser Hündin hinterlässt Wut u Traurigkeit.

    einklappen einklappen
  • Shimu Trachsel am 02.10.2019 23:13 Report Diesen Beitrag melden

    Gift AUSGELEGT???

    Kaum hat der Hund etwas gefressen, was ihm nicht bekommt, wurde natürlich Gift AUSGELEGT. Also eine mit Absicht begangene Tat.

    einklappen einklappen
  • Förster am 03.10.2019 06:56 Report Diesen Beitrag melden

    Training

    Deshalb sollte man seinen Hund ausbilden. Meiner frisst keinen Cervelat der am Boden rumliegt. Aber ja, vermenschlicht Hunde noch mehr.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lupo am 03.10.2019 22:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hund allein zuhause

    Ein Hund gehört nicht in eine Wohnung. Das ist tierquälerei

    • Cäcilia Roth am 04.10.2019 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lupo

      Die Paste lag im Wald an einem Grillplatz an der Biers ! Der Kommentar von ihnen ist hier völlig fehl am Platz ! Bitte lesen dann schreiben ! Danke !

    einklappen einklappen
  • Reni am 03.10.2019 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Erziehung ist alles

    Mein Hund ist so erzogen, dass er nichts vom Boden frisst und auch nichts annimmt. Braucht eben Zeit aber es funktioniert.

  • Donovan am 03.10.2019 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    Was passiert ist

    Hallo Leute, ich bin der Hundehalter, dessen Hund vergiftet wurde und diese Blatt am Baum geschrieben hat. Hier was wirklich passiert ist: Das Gift ist deinitiv keine Brennpaste, es brannte nicht bei meinem Anzündversuch. Es wurde sorgfältig am Birsrand hinter einem Gebüsch plaziert, ca. 1/2 Kilo. Das war kein zurückgelassener Abfall, kein Grillplatz daneben. Zudem hat es seit 2 Tagen geregnet. Der Platz ist vom Spazierweg nicht einsehbar. Das Material sah wie aus der Tube gedrücktes Rattengift aus, hellblau ummantelt, der Kern war schneeweiss. Nach 10 Min. hat mein Hund zum Glück erbrochen

  • Uschle am 03.10.2019 08:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorsicht

    Was für eine Traurige Person, die so was macht. Habe gar kein Verständnis für solche Aktionen, hoffe das er/sie erwischt wird und Bestraft wird. Im Prinzip sollte man Ihnen auch die Köder zum Essen geben.

    • Max am 03.10.2019 08:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Uschle

      Text gelesen? Es ist mit grosser warscheinlichkeit grillpaste also eine anzündpaste. Keine extra gelegten giftköder.

    einklappen einklappen
  • Förster am 03.10.2019 06:56 Report Diesen Beitrag melden

    Training

    Deshalb sollte man seinen Hund ausbilden. Meiner frisst keinen Cervelat der am Boden rumliegt. Aber ja, vermenschlicht Hunde noch mehr.

    • Rigorosa am 03.10.2019 09:35 Report Diesen Beitrag melden

      Genau

      Genau so sollte es laufen. Die meisten Hunde sind die reinsten Fressmaschinen und schlucken alles runter, was sich so anbietet. Mein Hund rührt nicht mal das Futter an, welches ich ihm gebe, wenn ich sage "Stopp". Erziehung ist für Hunde sehr wichtig, und zwar in allen Bereichen. Dann würde es auch weniger Hundehasser geben. Gilt übrigens auch Kindererziehung.

    • Cervelat & Bratwurst am 03.10.2019 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Förster

      Wenn ein Hund kein Fleisch mehr am Boden fressen darf, ist er doch erst recht vermenschlicht. Unserer darf es auch nicht...

    einklappen einklappen