A18 bei Grellingen BL

19. September 2019 09:03; Akt: 19.09.2019 09:43 Print

«Was machen diese Kühe im Autobahntunnel?»

Einige Kühe hatten am Donnerstagmorgen wohl andere Pläne als der Fahrer ihres Tiertransporters. Im Tunnel machten sie sich selbstständig und verliessen das Fahrzeug.

Kuriose Szenen im Autobahntunnel: Am Donnerstagmorgen sind mehrere Kühe aus einem Tiertransporter ausgebüxt.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor 8 Uhr am Donnerstagmorgen kam der Verkehr auf der Autobahn A18 im Eggfluhtunnel bei Grellingen BL für eine knappe Viertelstunde zum erliegen. Der Grund: Kühe waren aus einem Transporter ausgebrochen.

Ein Leser-Reporter meldete den Vorfall inklusive Video bei 20 Minuten. «Das ist mal ein Erlebnis!», meinte er. Er sei überrascht gewesen, als die Kühe auftauchten. Meine erste Reaktion war: «Was macht die Kuh im Tunnel?». Doch ganz Herdentier war die Kuh nicht alleine unterwegs. Gleich mehrere Kühe musste der Chauffeur zurück in den Transporter zu treiben.

Das habe nicht auf Anhieb geklappt, so der Leser-Reporter. Unterstützung habe der Chauffeur von einem LKW-Fahrer erhalten.

Ausbruchmethode unbekannt

Die Baselbieter Polizei bestätigt den Vorfall auf Anfrage von 20 Minuten. Die Meldung sei gegen 7.50 Uhr eingegangen, die Kühe seien vor dem Eintreffen der Patrouille aber wieder im Transporter gewesen.

Wie die Kühe ausgebüxt sind, werde derzeit noch untersucht. Der Eggfluhtunnel habe für kurze Zeit in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden müssen.

(las/kom)