Apokalypse?

21. Mai 2019 21:26; Akt: 21.05.2019 21:26 Print

«Hier sieht es aus wie nach einem Erdbeben»

In Allschwil liegt eine Strasse in Trümmern. Facebook-User erinnert das an ein Erdbeben und sogar die Apokalypse. Dabei ist der Grund der Zerstörung simpel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Frau regt sich auf Facebook so richtig auf: «Wilkommen in Allschwil! Nach der Baustelle der letzten Jahre sieht es nun aus wie nach einem Erdbeben – Schweizer Qualität!» Ein anderer User pflichtet ihr bei: «Es ist verrückt! Ich habe mich gefühlt, als hätte die Apokalypse begonnen!»

Grund für die Aufregung ist die Baustelle auf der Baslerstrasse in Allschwil. 700 Meter der Haupstrasse werden zur Zeit saniert. Dabei werden – teils in Nachtarbeit – die Tramschienen und Fahrleitungen erneuert.

Renovation dauert drei Jahre

«Die betroffenen Gleisabschnitte der BVB-Linie 6 aus dem Jahre 1956 befinden sich in einem besorgniserregenden Zustand», hielt der Baselbieter Regierungsrat im Vorfeld der Bauarbeiten fest. Die Sicherheit sei wegen zahlreicher Schienenbrüche, Einsenkungen und loser Gleisklemmungen trotz diverser Notmassnahmen kaum mehr zu gewährleisten, weswegen die Bauarbeiten dringend nötig seien.

Im Zuge der Sanierung sollen auch die Haltestellen barrierefrei werden. Die Bauarbeiten dauern bis zum 20. August. In dieser Zeit wird der öffentliche Verkehr durch Ersatzbusse aufrechterhalten.

Was sind Ihre Erfahrungen mit Baustellen? Erzählen Sie uns davon:


(kom)