04. April 2005 04:36; Akt: 03.04.2005 22:20 Print

1,4 Millionen Franken im Casino abgesahnt

Am Samstag kurz vor Mitternacht knackte eine Spielerin im Grand Casino Basel den Swiss-Jackpot mit 1 428 295 Franken.

Fehler gesehen?

«Jetzt werde ich mal meinen Mann gross ausführen», freute sich die frischgebackene Millionärin. Nachdem sie gemeinsam mit anderen Gästen bei einem Glas Champagner den Gewinn gefeiert hatte, verliess sie das Casino.

Es war das dritte Mal, dass in Basel der Swiss-Jackpot geleert wurde – zuvor mit 2,3 und mit 4,5 Millionen Franken. Geschäftsführer Michael Favrod erklärt, warum die neue Gewinnerin vergleichsweise wenig abräumen konnte: «Der Jackpot war erst vor drei Wochen in St. Gallen geknackt worden.»

Am Swiss-Jackpot sind alle fünf Deutschschweizer A-Casinos beteiligt. Ein Anteil der Einnahmen aus Geldspielautomaten speist den Jackpot.

(cde)