Rheinfelden

07. Juni 2019 13:26; Akt: 07.06.2019 14:23 Print

12-Jährige wird angefahren – Lenker fährt davon

Eine Schülerin schob ihr Velo über den Zebrastreifen. Dabei wurde sie von einem Auto angefahren. Das Velo wurde weggeschleudert, das Mädchen blieb unverletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 12-jährige Schülerin schob am Freitag kurz nach 8 Uhr auf der Kaiserstrasse direkt bei der Sekundarschule Schützenmatt ihr Velo über den Fussgängerstreifen. Aus Kaiseraugst herkommend fuhr ein Auto Richtung Rheinfelden.

Auf dem Fussgängerstreifen touchierte dieses ungebremst das Fahrrad, welches sodann weggeschleudert und beschädigt wurde. Die Fussgängerin blieb unversehrt. «Sie hatte einen grossen Schutzengel», schrieb ihre Mutter auf Facebook.

Der Lenker des Fahrzeugs hielt kurz an, fuhr jedoch im Anschluss ohne sich um die Situation zu kümmern davon. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich beim Unfallfahrzeug um einen weissen Renault Twingo.

Lenker soll sich stellen

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten den Renaultfahrer sich zu melden. Ausserdem sind die Polizisten auf der Suche nach Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können.

Mindestens eine Zeugin gibt es offenbar. Eine Frau, die mit Kleinkindern unterwegs war, habe sich unmittelbar nach dem Vorfall bei ihrer Tochter erkundigt, wie es ihr gehe. «Melde dich bei der Polizei», bittet die Mutter die Unbekannte in einem öffentlichen Facebook-Aufruf.

In einer ersten Version wurde die Fussgängerin als 16-jähriges Mädchen beschrieben. Die Polizei korrigierte diese Angabe.

(fss)