Blockierung behoben

11. Juli 2019 10:52; Akt: 11.07.2019 10:52 Print

70 Zentimeter langer Riss in Schiene festgestellt

Ein Schiendefekt führte am Donnerstagmorgen zu einem zweistündigen Unterbruch des Trambetriebs zwischen Basel und Muttenz.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstagmorgen vermeldeten die BVB einen Schienendefekt im Bereich Freidorf, Muttenz. Diese hatte einen zweistündigen Unterbruch des Tramverkehrs zwischen 8.15 und 10.15 Uhr zur Folge. Zwischen dem St. Jakob-Stadion und Pratteln verkehrten Ersatzbusse.

70 Zentimeter langer Riss

Grund für den Schienendefekt in Muttenz war offenbar ein Materialfehler. Das sagte Reto Rotzler, Leiter Infrastruktur der Baselland-Transport AG (BLT), auf Anfrage von 20 Minuten. Das Unternehmen ist für den Unterhalt der Strecke verantwortlich.

Am Donnerstagmorgen wurde ein 70 Zentimeter langer Längsriss im Schienensteg festgestellt. Beim Schienensteg handelt es sich um das Teil zwischen dem von den Rädern befahrenen Schienenkopf und der Fläche auf den Schwellen.

Jene Schiene habe sich zuvor in den letzten Wochen wegen der grossen Hitze verbogen. Angesichts dieser Verwerfung hätten die BLT die Schiene zwecks Entspannung aufgeschnitten und seitlich verlascht. Seither durften Trams die Stelle sicherheitshalber nur mit 10 statt den üblichen rund 40 km/h passieren, berichtete die Nachrichtenagentur SDA.

Kein Einzelfall

Erst vor wenigen Wochen mussten die BVB notfallmässig einen wichtigen Knotenpunkt der Stadt sperren und sanieren, da die Gleise akkut vom Durchbruch bedroht waren.

(kom/jes/sda)