Basel

08. November 2018 12:02; Akt: 08.11.2018 12:02 Print

Aktivisten stören Rede von Syngenta-Managerin

Die Public Affairs Verantwortliche von Syngenta referierte im Historischen Museum Basel zum Thema Welternährung. Aktivisten unterbrachen das Referat mit einem Totentanz.

Die Aktion wurde auf Video aufgezeichnet: Das Historische Museum Basel übertrug die Veranstaltung live auf seiner Facebookseite. (Video: HMB/20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einer Theateraktion störten Aktivisten von Multiwatch Basel am Mittwochabend eine Referat der Syngenta-Managerin Regina Ammann im Historischen Museum Basel. Die Public-Affairs-Verantwortliche des Basler Agro-Konzerns referierte dort im Rahmen einer Vortragsreihe zum Thema Welternährung. Dass dem Hersteller von Pestiziden und Saatgut eine Plattform geboten würde, kritisieren die Aktivisten als Greenwashing, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Aktion wurde nach wenigen Minuten von Museumsdirektor Marc Fehlmann unterbunden. «Sie dürfen ihre Meinung gerne äussern», sagte er. Das Referat von Ammann zu sabotieren, sei aber unanständig. Die Aktivisten verliessen in der Folge die Bühne. Das Historische Museum übertrug die Veranstaltung live auf Facebook. Der Mitschnitt des Referats wurde mittlerweile von der Facebook-Seite entfernt.

(lha)