«Project X»-Party

26. März 2015 06:13; Akt: 26.03.2015 06:13 Print

Alkohol in Strömen und ein abgesoffener Mercedes

von Chris Stoecklin - Im Film «Project X» gerät eine Homeparty total ausser Kontrolle und endet in purer Zerstörung. Nun soll in Basel eine solche Party steigen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die drei Freunde Thomas, Costa und JB sind an ihrer Highschool abgeschriebene Verlierer. Die drei würden alles tun, um cool zu sein. Also planen sie eine Homeparty mit rund 50 Leuten. Als aber aus den geplanten 50 rund 2000 Leute werden, entwickelt sich eine irrsinnige Eigendynamik und alles gerät völlig ausser Kontrolle. Das Spektakel gipfelt im Tauchgang von Papis Mercedes im Swimmingpool.

Die Szenen aus der Hollywood-Komödie «Project X» liefern die Vorlage: Bereits kurz nach der Premiere im Jahr 2012 wurden in den USA mehrere Versuche von Teenagern unternommen, die Party nachzustellen. Die Polizei musste eingreifen und die Durchführung unterbinden.

Auch in Österreich und Deutschland gab es bereits Beispiele, wo entweder absichtlich oder fahrlässig Partyeinladungen über soziale Netzwerke verbreitet wurden und anschliessend hunderte Menschen dem Aufruf folgten. Erheblicher Sachschaden und gewaltsame Auseinandersetzungen mit den Ordnungshütern waren oftmals die Folge.

Die Eventagentur «Project Deutschland» will den Film diesen Sommer als öffentliche Veranstaltung wiederbeleben. Sie plant in mehreren Städten die legendäre Party nachzustellen. Nebst ihrer Tour quer durch Deutschland will sie auch in Zürich und Basel einen Zwischenstopp einlegen.

4000 Anmeldungen auf Facebook

«Die Party, von der du nicht mal zu träumen wagst», verkünden die Veranstalter auf ihrer Website und Facebook. Die exakte Adaption der Spielfilmvorlage soll den Besucher in den Mittelpunkt des Spektakels verfrachten. Mit originalgetreuen Dekorationen, Hüpfburgen in Gartenlandschaften und einem Mercedes wie im Film wollen die Organisatoren die jungen Leute anlocken. Bereits gestern hatten sich weit mehr als 4000 Leute auf Facebook für den Event angemeldet.

Über die Organisatoren ist nicht viel bekannt. Der Sitz der Eventfirma ist in Bonn, Deutschland. Auf die Anfragen von 20 Minuten wurde nicht reagiert. Rezensionen oder Kommentare über vergangene Veranstaltungen in anderen Städten gibt es noch keine. Die Tourpremiere von «Project Deutschland» steigt erst im Mai in Kassel.

Vieles noch unklar

Wo genau in Basel die XXL-Hausparty stattfinden soll, ist noch unklar. Bei den tausenden von Interessierten auf den sozialen Netzwerken haben die Veranstalter jedoch nicht allzu viele Optionen. Der Geschäftsführer der St. Jakobshalle Basel Thomas Kastl etwa weiss nichts über diesen Megaevent: «Wir hatten bisher keine derartige Anfrage.» Genauso wenig Informationen gibt es bezüglich Vorverkauf oder was der Eintritt zur Party kosten wird. Datum und Ort werden kurzfristig auf Facebook kommuniziert.