Radio Basel abgeschaltet

09. Januar 2012 23:47; Akt: 09.01.2012 23:47 Print

Am Freitag kommt Energy

von Jonas Hoskyn - Nun ist es offiziell: Um Mitternacht wurde Radio Basel abgeschaltet. Und schon am Freitag startet Energy Basel mit Eva Nidecker als neuer Chefin.

storybild

Interims-Chefin Eva Nidecker.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Plötzlich ging es Schlag auf Schlag: Wenige Stunden nachdem die Bombe geplatzt war, dass bei Radio Basel heimlich schon an einem neuen Radio gebastelt wird, wurde gestern das Radio abgestellt. Am Abend wurden auch die Angestellten über die bevorstehenden Änderungen informiert. Zugleich wurden acht Entlassungen ausgesprochen. In den nächsten Tagen läuft auf der Frequenz Musik. Schon am Freitag soll dann das neue Radio Energy Basel mit Vollbetrieb starten. Neben dem bisherigen Radio-Basel-Besitzer Karlheinz Kögel sind neu auch der Schweizer Medienkonzern Ringier (mit 9,8 Prozent) und die NRJ Group Paris (mit 5,2 Prozent) mit an Bord.

Umfrage
Was halten Sie von dem Wandel von Radio Basel zu Radio Energy?
33 %
17 %
31 %
19 %
Insgesamt 507 Teilnehmer

Die Programm- und Geschäftsleitung wird ad interim von der Baslerin Eva Nidecker, bekannt aus TV und Radio, übernommen: «Wir werden ein junges, aktives Infotainment-Radio», so Nidecker. Auch wenn es sich bei Energy um ein internationales Radioformat handle, «sind wir klar ein Basler Radio mit Basler Leuten». Nun, da die Katze aus dem Sack ist, will Radio Energy eine Personaloffensive starten und neue Leute rekrutieren.

Das grosse Plus für den neuen Sender ist der Energy-Verbund vor allem punkto Werbung und Events. «Das ist eine riesige Marketing-Power», so Kommunikationsberater Manfred Messmer. Und diese zielt direkt auf Radio Basilisk. «Wir haben mit diesem Szenario gerechnet», so dessen Verwaltungsratspräsident Matthias Hagemann. Als grosses Plus seines Senders sieht er die Lokalkompetenz: «Wir sind noch immer der Platzhirsch.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Freddy Zbinden am 10.01.2012 22:48 Report Diesen Beitrag melden

    EX RADIOBASEL

    Liebes Radio Basel, Liebe Eva Nidecker, Lieber Karlheinz Kögel, ist das Notwendig gewesen, aus einem doch respektablen Lokalradio einen nun "üblichen Sender" zu machen? Für Basel scheint mir das doch ein grosser Verlust zu sein? Oder ist dieser "überheebliche Sender" so ins Finanzloch gefallen, dass es keine weitere Möglichkeit gegeben hat? Eigentlich schade, für die viele Elektronik-Technik und Konzession. Wenn ich denke, dass jetzt auf dieser Frequenz der normale "Saucen-Einheits-Werbebrei" zu hören sein wird? Viel Glück am Freitag. Freddy Zbinden (DAB+ Hörer)

  • mägge am 10.01.2012 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    als schweizer den deutschen zuhören

    Radio7 ist der einzig wahre sender... aber leider ist kein schweizer sender fähig sowas anzubieten

  • Stefano Filippini am 10.01.2012 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich Energy Radio in Basel...doch?

    Den Satz nochmals durchlesen Herr Graber:-) Radio Basilisk war und ist Platzhirsch in Basel... Radio Raurach,Edelweiss,Basel 1 sowie Basel waren NIEMALS Platzhirsch in Basel. Ich freue mich aber auf frischen Wind in Basel. Und ich denke, dass Energy Basel die Radiolandschaft in Basel ziemlich sicher umkrempeln wird. Nur...ist es nicht schon zu spät für ein solches Radio? Basel ist niemals eine solch Lebhafte Stadt wie Zürich. Meiner Meinung nach, hätten sie damals Basel 1 niemals verkaufen, sondern ausbauen sollen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Benjamin Hämmerli am 11.01.2012 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    SUPER

    Super ich habe mich schon länger gefragt warum es für Basel den Radio Energy nicht gibt, jetzt gibt es ihn und es gibt endlich wieder ein guter und moderner Radio für Basel.

  • Abbas Schumacher BS am 11.01.2012 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    Radio Basilisk schläft auch!

    Ja so kommts, mir ja egal was Radio Basel macht, ob da noch etwas Energy mitmischt, oder nicht. Aber das Radio Basilisk einfach nicht auch Digital Radio einführt, ist mir schleierhaft. Radio Basel ist mit DAB+ zu hören! Basilisk meint, es sei zu teuer!

  • Freddy Zbinden am 10.01.2012 22:48 Report Diesen Beitrag melden

    EX RADIOBASEL

    Liebes Radio Basel, Liebe Eva Nidecker, Lieber Karlheinz Kögel, ist das Notwendig gewesen, aus einem doch respektablen Lokalradio einen nun "üblichen Sender" zu machen? Für Basel scheint mir das doch ein grosser Verlust zu sein? Oder ist dieser "überheebliche Sender" so ins Finanzloch gefallen, dass es keine weitere Möglichkeit gegeben hat? Eigentlich schade, für die viele Elektronik-Technik und Konzession. Wenn ich denke, dass jetzt auf dieser Frequenz der normale "Saucen-Einheits-Werbebrei" zu hören sein wird? Viel Glück am Freitag. Freddy Zbinden (DAB+ Hörer)

  • André Lifeguard am 10.01.2012 18:36 Report Diesen Beitrag melden

    und das BACOM vergiebt Lizenzen....

    Es wundert mich wie ein BAKOM Radiolizenzen vergibt. Jemand ein Radio welches den Landschäftlern heilig war (Radio Raurach) zu Grunde gehen lässt, es nach Basel holt und dann wieder vernichtet. Die Lizenz sollte entzogen werden und Leuten gegeben werden die Interesse daran haben ein Radio für die Region zu machen.

  • mägge am 10.01.2012 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    als schweizer den deutschen zuhören

    Radio7 ist der einzig wahre sender... aber leider ist kein schweizer sender fähig sowas anzubieten