Ideal Org

07. Juli 2014 11:49; Akt: 07.07.2014 18:02 Print

Anwohner kämpft gegen Scientology-Kirche

von Benjamin Rosch - Gegen die geplante Kirche Ideal Org der Scientology-Gemeinschaft in Basel formiert sich Widerstand. Viel Lokalprominenz unterstützt die Facebook-Aktion.

storybild

So stellt sich Scientology ihr neues Zentrum vor. (Bild: zvg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bereits letztes Jahr wurde bekannt, dass die Glaubensorganisation Scientology in Basel eine sogenannte Ideal-Org-Kirche bauen will. Die Fläche soll 3200 Quadratmeter betragen – trotz schwindender Mitgliederzahlen (20 Minuten berichtete). Nun regt sich Widerstand: Ein Anwohner der Julia-Gauss-Strasse hat unter dem Namen Julia Gauss einen Protest-Account erstellt. Auf dieser Plattform vereinen sich Gegner der Kirche von links bis rechts – bereits knapp 350 Freunde zählt das fiktive Profil der verstorbenen Schweizer Pädagogin.

Unter ihnen befinden sich Politiker wie die Grossräte Joël Thüring (SVP) und Sarah Wyss (SP), Kulturschaffende wie Floss-Organisator Tino Krattiger und Rapper MC Pyro, aber auch Comedian Fabian Unteregger.

Quartierzentrum statt Kirche

Ins Leben gerufen hat die Aktion Sozialpädagoge Thomas Erlemann. Er fordert die Sistierung der Baubewilligung sowie den Erwerb der Liegenschaft durch den Kanton. «Ich will dort ein Quartierzentrum errichten», sagt er, «das passt besser in dieses Familienquartier als eine missionierende Sekte.»

Nun ist er auf der Suche nach Spendengeldern und politischen Partnern, um seinen Plan zu verwirklichen. «Ich will einen Verein gründen, auch wenn die Rollenverteilung natürlich David gegen Goliath ist», sagt Erlemann.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beo Bachter am 07.07.2014 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wehret den Anfängen

    Wann gehen die Behörden endlich gegen Organisationen wie Scientology, IZRS & Co. vor? Für alles gibt es Regelungen und Gesetze, aber bei solchen Gefahren pennen die Politiker.

  • Rob1n am 07.07.2014 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Richtig so ! Scientology gehört verboten. Hört auf von Toleranz zu sprechen wenn ihr keine Ahnung habt was diese verbrecherische Organisation tut.

  • Christian am 07.07.2014 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Sekten-Organistionen verbieten

    Der CH-Staat insbesondere das oberste Organ die CH-Regierung / Bundesrat muss endlich handeln, und solche Sekten-Organisationen wie die Scientology-Kirche in der Schweiz verbieten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jacky M. am 07.07.2014 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Der Film

    "Bis nichts mehr bleibt" basiert zwar nicht auf einer wahren Geschichte, soll laut Insidern aber sehr realistisch sein. Wen man diesen Film gesehen hat, bleibt einem eine Gänsehaut!

  • Rob1n am 07.07.2014 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Richtig so ! Scientology gehört verboten. Hört auf von Toleranz zu sprechen wenn ihr keine Ahnung habt was diese verbrecherische Organisation tut.

  • nico am 07.07.2014 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ach sekten und religion

    sind wir nicht langsam genug weit um religion allgemein abzuschaffen? es wäre besser man würde religion so handhaben wie z.b weihnachtsmann. sobald man genug alt ist. weiss man dass es ihn nicht gibt. aber es sind trotzdem schöne kinder märchen. aber danach zu leben ist für mich unverständlich...mal abgesehen davon wieviele probleme es verursachte.

  • andy zaugg am 07.07.2014 13:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na na na! wo bleibt die toleranz?

    alle predigen doch immer toleranz, in basel ganz besonders. also, bitte auch die scientology tolerieren!

    • Chris1 am 07.07.2014 13:37 Report Diesen Beitrag melden

      Ah ja! Gehören

      Sie auch dazu?

    • Miranda am 07.07.2014 13:47 Report Diesen Beitrag melden

      Toleranz

      Ja klar, und bitte toleriert auch gleich ISIS, Al-Qaida und Co. Ironie Off. Wer der Toleranz keine Grenzen setzt, öffnet der Zerstörung Tür und Tor. Scientology nutzt leidende Leute gnadenlos aus. Sie sind wesentlich schlimmer als die meisten Kleinverbrecher.

    • Mehr / weniger am 07.07.2014 13:48 Report Diesen Beitrag melden

      (in)toleranz

      Scientology darf nicht toleriert werden, da diese Sekte nur sich selbst toleriert.

    einklappen einklappen
  • Tom Anliker am 07.07.2014 12:29 Report Diesen Beitrag melden

    Gibt schlimmeres

    Ich mag die auch nicht. Aber Scientologen fliegen keine Flugzeuge in Hochhäuser, haben auch sonst nicht den Drang "Ungläubige" zu töten und keiner ist gezwungen da mitzumachen. Wenn denen das Grundstück gehört sollen sie auch ihre Kirche da bauen dürfen. Wenn Erlemann das mittels Grundstückkauf verhindern will, soll er das gefälligst selbst finanzieren.

    • Heribert am 07.07.2014 12:37 Report Diesen Beitrag melden

      Informier dich...

      Ja, es sind keine Anschläge und (noch) keine Morde bekannt, aber was diese Sekte treibt ist nicht zu verharmlosen... Informier dich mal bei oder über Aussteiger und mach dir ein Bild davon wies schon ist und wies noch kommen könnte...

    • Mike am 07.07.2014 12:42 Report Diesen Beitrag melden

      Aber Scientologen...

      verwehren ihren Mitgliedern ärztliche Hilfe, nehmen sie finanziell bis aufs Blut aus, unterziehen sie psychologischen Hirnwäschen und wenn sie gehen wollen, werden sie mit allen Mitteln denunziert. Sie glauben, sie seien die wahren Herrscher nicht etwa der Erde, nein des Universums.

    • Hannes am 07.07.2014 12:50 Report Diesen Beitrag melden

      Im Gegenteil...

      ...es gibt wenig schlimmeres als eine Sekte, die labile Menschen Gehirnwäschen und so jeden Rappen stehlen. Solche Leute gehören geschützt, denn der Selbstschutz ist hier nicht existent. Ihre Ansicht, Herr Anliker, zeigt, wie ignorant die heutige Gesellschaft ist. "Hilf dir selber, sonst hast du Pech gehabt" ist für mich die feigste Art jegliche Hilfe zu verwehren. Ich kenne einen der raus wollte und nun in einer geschlossenen ist, das kostet um einiges mehr als wenn er weiterarbeiten hätte können...Augen auf, ich hoffe, dass Sie nie Hilfe brauchen, denn dies hätten Sie ja nicht nötig.

    • Chiara am 07.07.2014 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ Tom Anliker

      Sie haben aber 0 Ahnung wie gefährlich Scientologen sind!

    • Tom Akis am 07.07.2014 13:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Es gibt schlimmeres

      Das sehe ich auch so Tom...

    • Jacky M. am 07.07.2014 13:37 Report Diesen Beitrag melden

      @ Tom Anliker und Tom Akis

      Lest euch mal die Berichte durch von solchen, die - nach Jahren! - dieser Sekte entkommen konnten! Da wird man physisch und psychisch fertig und hörig gemacht!

    einklappen einklappen