13. April 2005 04:52; Akt: 12.04.2005 21:25 Print

Aufstiegs-Party verschoben – doch Fans glauben an den EHC

Der Champagner war schon kalt gestellt, doch die Korken knallten (noch) nicht. Nun reisen die EHC-Fans morgen nach Lausanne und hoffen, dort die verpasste Aufstiegsfeier nachholen zu können.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Montag, 20 Uhr: Die ausverkaufte St.-Jakob-Arena gleicht einem Hexenkessel. Bei 23 Grad in der Eishalle sind die Fans heissblütig und zuversichtlich. Um 22.04 Uhr ertönt die Schlusssirene – der Aufstieg ist nach der 2:4-Niederlage vertagt.

Nach dem unglücklich verlaufenen Spiel sind die Supporter zwar enttäuscht, aber voller Hoffnung. «Jetzt packen wir es halt in Lausanne», sagt Fabio (22). Zusammen mit seinem Freund Reto (30) will er den EHC Basel auch morgen im siebten und alles entscheidenden Match unterstützen.

Fans können für 15 Franken bequem an den Genfersee fahren. Die Car-Reise wird von der EHC-Geschäftsstelle organisiert. Schon beim letzten Auswärtsspiel fuhren sechs Cars mit rund 300 Fans in die Waadt.

Sportchef Ueli Schwarz ist überzeugt, dass die EHC-Fans ihr Team zahlreich unterstützen werden. Auswärts antreten zu müssen, sei kein Nachteil: «Wir haben schon zweimal in Lausanne gewonnen. Und im Gegensatz zum Heimteam haben wir nichts zu verlieren», so Schwarz. Noch ist unklar, wo eine allfällige Aufstiegsfeier stattfinden würde.

Adrian Jäggi