Basel

07. August 2010 21:38; Akt: 08.08.2010 01:09 Print

Aussprache unter Türken eskaliert

Es war als Aussprache in Gegenwart der Ehefrauen gedacht, als sich zwei Türken in Basel trafen. Doch einer der Kontrahenten verletzte seinen Landsmann mit mehreren Messerstichen schwer.

Fehler gesehen?

Zwei in Basel wohnhafte türkische
Staatsangehörige trafen sich am Samstag kurz vor 19 Uhr auf einem Firmenareal in Basel zu einer Aussprache. Sie waren in Begleitung ihrer Ehefrauen, und das Treffen soll vereinbart worden sein, weil die Männer Streit hatten. Offenbar ist die Aussprache dann eskaliert.

Einer der Beteiligten, ein 41 Jahre alter Mann, wurde von seinem 29-jährigen türkischen Landsmann mit mehreren Messerstichen in den Brust- und Körperbereich niedergestochen, wie die Basler Kantonspolizei am Samstagabend mitteilte.

Die Sanität brachte das Opfer nach einer Erstversorgung durch den Notarzt mit erheblichen Verletzungen in die Notfallstation des Universitätsspitals, wo eine sofortige Notoperation eingeleitet wurde. Der
Tatverdächtige wartete in der Tatortnähe das Eintreffen der Polizei ab und liess sich widerstandslos festnehmen.

Die genauen Tatumstände sind noch nicht klar. Ermittlungen wurden aufgenommen.

(rub)