12. April 2005 04:06; Akt: 11.04.2005 22:22 Print

BL: Spitaldefizit wurde kleiner

Das Defizit der Baselbieter Kantonsspitäler ist 2004 erneut zurückgegangen.

Fehler gesehen?

Der Kanton musste noch 104,2 Millionen Franken (-11,8 Prozent) an Fehlbeträgen übernehmen. Der Hauptgrund sind gestiegene Erträge dank mehr Patienten.

Die Kantonsspitäler Liestal, Bruderholz und Laufen sowie die Kantonalen Psychiatrischen Dienste (KPD) vermeldeten alle ein verringertes Defizit.