Liestal

27. Februar 2011 22:30; Akt: 27.02.2011 20:11 Print

Baselbieter Gay attackiert

Yannick Müller (21), Mister-Gay-Kandidat aus Liestal, drei weitere Finalisten ­sowie der Organisator der Wahl sind kürzlich im Luzerner Bahnhof angepöbelt worden: «Plötzlich waren beim Bahngleis acht bis zehn Männer, die uns mit perversen Sprüchen provozierten und uns mit Gewalt drohten», sagt Müller.

storybild

Angepöbelt: Yannick Müller.

Fehler gesehen?

Die Männer mit Migrationshintergrund seien ungefähr 18 bis 23 Jahre alt gewesen. Der Vorfall ereignete sich nach der Frigay Night. «Wir feierten im Loft eine Superparty und waren alle gut gelaunt, danach war die Stimmung aber sehr gedämpft», ärgert sich Müller.

Einer der Männer habe zu ihnen gesagt, dass Schwule nichts wert seien. Darum möchte sich Müller dafür einsetzen, dass Schwule akzeptiert und dementsprechend behandelt werden. Der Mister Gay 2011 wird am 12. März im La Fourmi in Luzern gewählt.

(dag)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franz Klammer. E. am 28.02.2011 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Schweiz und Mr. Gay

    Braucht die Schweiz wirklich einen ?

    einklappen einklappen
  • Emilio am 28.02.2011 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    an perversen Sprüchen stirbt niemand!!

    Ich würde mich nicht für Schwule einsetzen. Die Abneigung ist einfach zu gross (aus religiösen Gründen). Gesetze können übrigens auch nicht bewirken, dass Leute, welche negativ gegenüber Schwulen eingestellt sind, plötzlich ihre Meinung ändern. Gegen Schläger muss aber etwas getan werden. Dabei ist es aber völlig irrelevant ob sie Ausländer, Schwule oder andere verprügeln. Schläger sind Schläger. Das ist meine ganz persönliche Meinung.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Emilio am 28.02.2011 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    an perversen Sprüchen stirbt niemand!!

    Ich würde mich nicht für Schwule einsetzen. Die Abneigung ist einfach zu gross (aus religiösen Gründen). Gesetze können übrigens auch nicht bewirken, dass Leute, welche negativ gegenüber Schwulen eingestellt sind, plötzlich ihre Meinung ändern. Gegen Schläger muss aber etwas getan werden. Dabei ist es aber völlig irrelevant ob sie Ausländer, Schwule oder andere verprügeln. Schläger sind Schläger. Das ist meine ganz persönliche Meinung.

    • Noro elle am 01.03.2011 13:52 Report Diesen Beitrag melden

      @Emilio

      Du hast aus religiösen Gründen eine Abneigung gegen Schwule? Sorry, aber das ist einfach nur ne scheinheilige Ausrede. Wenn du schon an Gott oder an einen seiner Kollegen glaubst, dann hast du wohl auch die Bibel o.ä. gelesen. Steht da nicht drin, man soll alle Menschen lieben auch die Sünder? Wenn es einen Gott gibt, dann liebt oder hasst er alle Menschen gleich. Es kommt nicht darauf an mit wem man ins Bett geht,sprich liebt, sondern wie man sich in seinem Leben verhält. Der Lebenspartner macht einen nicht zu einem guten oder schlechten Menschen. Denk mal drüber nach!

    einklappen einklappen
  • Franz Klammer. E. am 28.02.2011 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Schweiz und Mr. Gay

    Braucht die Schweiz wirklich einen ?

    • Mirco am 28.02.2011 08:36 Report Diesen Beitrag melden

      wow wie treffend

      und was hat das bitte mit dem Vorfall zu tun?!

    • yannickmueller am 28.02.2011 09:34 Report Diesen Beitrag melden

      JA! Es braucht einen Mr. Gay, und zwar einer aus d

      Ja klar braucht es einen Mr. Gay, so haben alle Gays und die ganze Gay Community jemanden der Ihre Anliegen nach aussen bringt und sie vertritt. Mit diesem Vorfall will ich einfach zeigen dass es immer noch Menschen gibt die uns Schwulen weder akzeptiert noch gerecht behandelt. Es sollten sich alle Menschen überlegen wie Ihre Einstellung zu den Homosexuellen ist und ob man sie villeicht mal überdenken sollte.

    • Noro elle am 28.02.2011 10:41 Report Diesen Beitrag melden

      @yannick müller

      Nun, ich habe überhaupt kein Problem mit Homosexuellen.Für mich sind sie nichts besonderes. Mich nervt aber dieses Absondern und zu etwas spezielles machen. Ihr seit nix besonderes-ihr seit einfach nur schwul.Ob man eine Frau oder einen Mann liebt spielt absolut keine Rolle. Solange die Homosexuellen sich selbst als anderst empfinden, werden es auch viele andere tun. Darum stelle auch ich eine Mr.Gay Wahl in Frage.

    einklappen einklappen