Basel

09. September 2018 18:23; Akt: 09.09.2018 18:23 Print

Basler Promis messen sich im Seifenkistenrennen

Bevor die Kinder starteten, traten auch Regierungsrat Baschi Dürr und SVP-Grossrat Felix Wehrli beim Seifenkistenrennen im Margarethenpark an. Auf Platz 1 landete der Rapper Black Tiger.

Unter anderen stieg Regierungsrat Baschi Dürr für das Prominenten-Rennen in eine Seifenkiste.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum elften Mal fand am Sonntag das Seifenkistenrennen der Robi-Spiel-Aktionen im Basler Margarethenpark statt. 61 Teilnehmer gingen an den Start. Pokale konnten sie nicht nur mit der schnellsten, sondern auch mit der originellsten Kiste abräumen. «Es ist jedes Jahr eine Überraschung, wer gewinnt», so Mitorganisatorin Petra Seiler.

Umfrage
Sind Sie auch mal in einer Seifenkiste gefahren?

Bevor der Startschuss für das richtige Rennen fiel, durften sich Basler Prominente auf der Rennbahn beweisen. Dabei landete der Rapper Black Tiger mit einer Zeit von 40,8 Sekunden auf Platz 1. Langsamer war SVP-Grossrat Felix Wehrli, der mit 47,1 Sekunden auf Platz 6 landete. Regierungsrat Baschi Dürr (FDP) war mit 51,6 Sekunden relativ gemütlich unterwegs und landete auf Platz 7 von insgesamt neun prominenten Teilnehmern.

Kinder sind schneller als Promis

Anschliessend starteten die Kinder und Jugendlichen mit ihren teils aufwendig gestalteten Seifenkisten. Darunter waren viele Teilnehmer von Robi-Spielplätzen aus Basel und Umgebung. Die Kisten der Kinder würden zwischen 30 und 40 Sekunden brauchen, um den Berg hinunter zu rasen, so Seiler. Sie sind damit deutlich schneller als die prominenten Fahrer.

Seifenkistenrennen im Basler Margarethenpark

(lb)