Basel

01. Dezember 2011 23:01; Akt: 01.12.2011 21:45 Print

Bebbisagg-Sünder zur Kasse gebeten

von Anna Luethi - Beamte sammelten an einem einzigen Tag 279 herumstehende Müllsäcke ein – 62 der Verursacher konnten überführt werden und müssen nun zahlen.

storybild

Müllsäcke ziehen Ratten an. (Foto: hys)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seinen Bebbisagg zu früh vors Haus zu stellen kann teuer werden. Am Samstag sammelten die zwei Basler Abfall­detektive des Amtes für Umwelt und Energie (AUE) zu früh deponierte Säcke ein. So kamen in 279 Säcken insgesamt 1,5 Tonnen Abfall zusammen – dann war Handarbeit gefragt: «Die gefundenen Säcke wurden aufgeschlitzt und nach Hinweisen auf den Verursacher durchsucht», sagt AUE-Leiter Jürg Hofer. 62 Sünder wurden ermittelt und müssen nun je 40 Franken bezahlen. Laut Hofer kommen sie nun auf eine «schwarze Liste» mit Bebbisagg-Sündern, auf die ein ­besonderes Auge geworfen wird. Im Wiederholungsfall drohen 100 Franken Strafe, dann eine Verzeigung.

Die flächendeckende Aktion sei nötig gewesen, weil sich viele Leute über gammlige Müllsäcke beklagten, die ­teilweise Krähen und Ratten angezogen hatten. «Besonders im Unteren Kleinbasel und St. Johann, wo am Montag Müllabfuhr ist, werden oft schon am Samstag Säcke rausgestellt», so Hofer. Die SVP setzt sich mit ihrer Sauberkeitsinitiative für weniger Abfall in Basel ein, findet die ­AUE-Aktion jedoch «absolut da­neben». Präsident Sebastian Frehner: «Es wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen.» Seine Partei fordert in ihrer Initiative allerdings eine Abfallpolizei. Das Volk soll 2012 darüber abstimmen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tobias am 02.12.2011 07:32 Report Diesen Beitrag melden

    Unterflurcontainer

    Daher lobe ich mir die Unterflurcontainer, die es sogar in Kleinbasel gibt!

    einklappen einklappen
  • Penelope am 05.12.2011 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Macht weiter so ihr Abfalldetektive!

    Endlich wird etwas unternommen und CHF 40.00 sind viel zu wenig. Wenn man die betroffenen Mieter höflich darauf hinweist, werden die noch frech und der Hauswart nimmt sie noch in Schutz. Müllsäcke stinken schon am Samstag wenn erst am Montag Abfuhr ist. Toll im schönen Basel, an einer stark befahrenen Strasse. Super das 20 Minuten den Artikel bringt.

  • roli.thai am 02.12.2011 02:03 Report Diesen Beitrag melden

    Haertere gangart ist gefordert

    Zuerich laesst Basel gruessen. Ach hier in ZH wird kontrolliert aber in den Griff kommen auch Bebbis die Abfallsuender nicht

Die neusten Leser-Kommentare

  • Penelope am 05.12.2011 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Macht weiter so ihr Abfalldetektive!

    Endlich wird etwas unternommen und CHF 40.00 sind viel zu wenig. Wenn man die betroffenen Mieter höflich darauf hinweist, werden die noch frech und der Hauswart nimmt sie noch in Schutz. Müllsäcke stinken schon am Samstag wenn erst am Montag Abfuhr ist. Toll im schönen Basel, an einer stark befahrenen Strasse. Super das 20 Minuten den Artikel bringt.

  • Dr Jones am 04.12.2011 12:30 Report Diesen Beitrag melden

    Meist kann mans rechtzeitig raustun

    Ich habe auch schon mal einen Bebbisagg am Sonntag Abend rausgetan (Abfuhr ist am Dienstag und Freitag), aber nur weil ich im WK war und sonst Käse- und Gemüsereste die Wohnung verstunken hätten. Ansonsten ist es ja nun wirklich nicht so schwer, den Sagg am Abfuhrtag raus zu stellen wenn man zur Arbeit geht z.B. oder man kann halt die 2-5 Minuten aufwenden um den Müll püünktlich raus zu stellen wenn man frei hat.

  • Kleibasler am 02.12.2011 14:33 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo!

    Endlich wird etwas dagegen unternommen! bravo!! Jetzt muss man nurnoch diese Leute Strafen die anderen Müll einfach in Säcken irgendwo am Strassenrand deponieren.

  • Martin Fischer am 02.12.2011 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Schon komisch diese Aktion.

    Da gibt es viele Personen in der Stadt die alles einfach auf die Strasse werfen, insbesondre Zigarettenkippe und Take-away müll, und noch schlimmer in die Grünanlagen. Personen die ihren Abfall gebührenpflichtig entsorgen nur zur falschen Zeit werden Gebüsst. Es ist verständlicher weisse einfacher sicherer für die Abfalldetektive im Nachhinein zu büssen. Als inflagranti, da werden die Mitarbeiter der Verwaltung nur beschimpfen, bedroht und haben lange unsinnige Diskussionen mit uneinsichtigen Abfallsündern.

  • rikimiki am 02.12.2011 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    Abfallsünder

    40.- FRANKEN FINDE ICH ZU WENIG. sFR 200,- von Anfang an, denn sonst reisst das leidige Problem immer weiter ein. Nur übers Portemonaie kann man solche Abfallsünder beikommem.