Mit 2,86 Promille auf der A2 unterwegs

07. Dezember 2008 13:42; Akt: 07.12.2008 13:46 Print

Blaufahrer setzt bei Polizeikontrolle Gattin ans Steuer

Ein Autolenker, der auf der A2 bei Arisdorf BL mit 2,86 Promille unterwegs war, setzte kurzerhand seine Ehefrau ans Steuer, als er von einer Polizeipatrouille zum Anhalten aufgefordert wurde.

Fehler gesehen?

Die Polizeipatrouille war wegen der unsicheren Fahrweise des Lenkers auf das Auto aufmerksam geworden, wie die Baselbieter Kantonspolizei mitteilte. Beim Vorbeilfahren sah die Patrouille eine männliche Person am Steuer.

Bevor die Beamten das Fahrzeug kontrollieren konnten, hielt dieses kurz an und fuhr dann weiter. Zum Erstaunen der Polizisten sass plötzlich eine Frau hinter dem Lenkrad.

Das srilankische, in der Schweiz wohnhafte Ehepaar bestritt den Fahrerwechsel vorerst vehement. Schlussendlich gaben die 34-jährige Frau sowie ihre vier Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren, die ebenfalls im Fahrzeug sassen, den Fahrerwechsel zu.

Da der 38-jährige Ehemann offensichtlich stark betrunken war, wurde ein Atemlufttest vorgenommen; dieser ergab einen Wert von 2,86 Promille. Der Mann verhielt sich in der Folge dermassen renitent, dass er bis zu seiner Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen wurde.

Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Er und seine Ehefrau werden an das zuständige Statthalteramt verzeigt und müssen mit einem Strafverfahren sowie mit einer empfindlichen Geldbusse rechnen.

(sda)