Riehen BS

19. November 2018 10:56; Akt: 19.11.2018 11:12 Print

Lenker kracht mit Jaguar in Wartehäuschen

Blechschäden und kriminalistische Grenzfälle: die neusten Polizeimeldungen aus der Region Basel.

Bildstrecke im Grossformat »
Am Dienstag kam es in der Hegenheimerstrasse in Basel zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 17-jähriger Fussgänger leicht verletzt wurde. Der Autofahrer flüchtete. Die Polizei sucht Zeugen. Am Freitagmorgen kontrollierte die Basler Polizei mehrere Fahrzeuge in der Bäumlihofstrasse. Die Polizisten kontrollierten insgesamt 15 Fahrzeuge, die wegen Schnee und Frost mit eingeschränkter Sicht unterwegs waren. Vier Personen wurden verzeigt. Die Polizei weist darauf hin, dass klare Sicht durch Seiten- und Frontscheiben sehr wichtig ist. Der Arxhof liegt abgelegen im idyllischen Oberbaselbiet. Ein 66-Jähriger wurde am Freitag, 18. Januar das Opfer eines Raubüberfalls. Drei Unbekannte entrissen ihm in Muttenz BL eine Stofftasche mit mehreren Tausend Franken. Am Freitagmorgen, 18. Januar ist ein 19-jähriger Velofahrer in Liestal auf eisglatter Fahrbahn gestürzt. Er zog sich erhebliche Verletzungen zu. Am Montagnachmittag überfiel ein bewaffneter Unbekannter einen Tankstellenshop in Rheinfelden. Verletzt wurde niemand. In Basel konnte ein mutmasslicher Betrüger festgenommen werden. Zuvor war ein 70-jähriger Mann von einem angeblichen Polizisten dazu aufgefordert worden, ihm zur Sicherheit sein Geld auszuhändigen. Der Senior verständigte die Polizei. (Symbolbild) Ein 20-Jähriger verunfallte am Samstag, 12. Januar, in Bottmingen bei der Ausfahrt eines Kreisels. Er geriet ins Schleudern und krachte in ein Beleuchtungskandelaber. Der Schwedenpanzer wurde arg in Mitleidenschaft gezogen, der Lenker überstand das Unglück unverletzt. Der Lenker des Vans wollte am Freitagabend, 11. Januar, auf der Bärenwilerstrasse für ein entgegenkommendes Auto abbremsen, um das Kreuzen zu erleichtern. Dabei geriet er allerdings ins Rutschen. Dummerweise driftete er zur Strassenmitte und kollidierte mit dem entgegenkommenden Auto. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, verletzt wurde aber niemand. Auf schneebedeckter Strasse zwischen Langenbruck und Bärenwil verunfallte am Donnertag, 10. Januar, die Lenkerin eines Kleinwagens. Die 43-jährige Lenkerin geriet in einer Linkskurve ins Rutschen und kollidierte mit einem Baum. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Das Auto wurde schwer beschädigt. Auf dem Areal einer Gärtnerei in Füllinsdorf geriet am Donnerstag, 10. Januar, ein Bürocontainer in Brand. Mitarbeitende alarmierten die Feuerwehr. Diese konnte den Brand löschen, bevor die Flammen auf die angrenzende Lagerhalle übergriffen. Der Anbau des Containers wurde aber arg in Mitleidenschaft gezogen. Der Bürocontainer brannte praktisch vollständig aus. Am 9. Januar kam es in Steinen (D) zu einem Unfall im Schneetreiben. Eine 20-jährige Autofahrerin verlor die Kontrolle über ihr Auto und rammte ein entgegenkommendes Fahrzeug. Eine 30-jährige Opel-Lenkerin kam am Mittwoch, 9. Januar, in der Nähe von Steinen (D) von der Fahrbahn ab. Ihr Auto überschlug sich und landete in einem Bach. Die Frau hatte Glück und konnte sich leicht verletzt aus dem Wagen befreien. Bei einer Kollision am frühen Mittwochmorgen erlitten zwei Autos in Basel Totalschaden. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Beide Lenker gaben an, grün gesehen zu haben. Der Unfall ereignete sich kurz vor 7 Uhr morgens auf der Kreuzung Aeschengraben/Nauenstrasse, eine der meistbefahren Kreuzungen der ganzen Stadt. Infolge des Crashs kam zu Einschränkungen, die Kreuzung blieb allerdings befahrbar. Am Dienstagabend raubte ein junger Mann in Basel einer Frau die Tasche und machte sich auf einem Skateboard aus dem Staub. (Symbolbild) Die Frau stand vor ihrem Auto in der Klingnaustrasse, als sie überfallen wurde. Der Täter flüchtete trotzt heftiger Gegenwehr mit der Tasche in Richtung Riehenstrasse. Am Dienstagmorgen kam es in Mönthal zu einem Unfall. Verletzt wurde niemand. Ein 47-jähriger Franzose fuhr mit Sommerpneus auf einer schneebedeckten Strasse. Am Sonntagabend geriet ein Weihnachtsbaum in einer Wohnung in Binningen in Brand. Eine Frau wurde verletzt. In Ueken AG sind am Sonntag, 6. Januar, zwei Autos durch einen Brand zerstört worden. Laut der Polizei war das Feuer in einem der Autos ausgebrochen und zum anderen übergeschwappt. Es entstand ein Sachschaden von rund 25'000 Franken. Verletzt wurde aber niemand. Die Strochlenfahrt eines 16-Jährigen endete am 5. Januar in Rohmatt (D) im Bach. Es entstand ein Sachschaden von rund 15'000 Euro. Beim Manövrieren in einer Lörracher Tiefgarage verwechselte ein Senior (79) am 3. Januar Gas- und Bremspedal und kollidierte mit einer Wand. Das Auto erlitt Totalschaden, der Lenker blieb unverletzt. In der Nacht auf Mittwoch kollidierte ein unbekannter Autofahrer in Nunningen mit einem Gartenzaun. Anschliessend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Blaulichtorganisationen hatten an Silvester alle Hände voll zu tun. Eine Leserin knipste einen Einsatz von Polizei und Sanität auf der Dreirosenbrücke. Rund um das Feuerwerk am Rhein, das von zehntausenden bestaunt wurde, kam es zu mehreren Schlägereien. Die Sanität war in 16 Fällen auch wegen zu hohem Alkoholkonsum im Einsatz. Ein Polizist wurde am Sonntagmorgen, 30. Dezember in Weil am Rhein (D) beinahe umgefahren, als er mit dem Velo auf dem Weg zur Frühschicht war. Nach dem Zwischenfall auf der Hauptstrasse in Weil am Rhein, konnten der Golf und seine Insassen auf dem Parkplatz des Landesgartenschaugeländes angehalten werden. Ein Streit in einem Bus der Linie 33 eskalierte am Sonntagabend, 30. Dezember. An der Haltestelle Schützenstrasse zückte der Täter dann eine Stichwaffe. Das Opfer, ein 35-jähriger Mann, erlitt mehrer Stich- und Schnittverletzungen. Der Täter flüchtete in Richtung Rütimeyerplatz. Eine Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Am Mittwoch, 26. Dezember, wurde ein 38-Jähriger an der Bushaltestelle Feldbergstrasse von drei Männern angegriffen und verletzt. Zum Brand kam es in der Klybeckstrasse. (Bild: Googpe Maps) Allschwil BL, 24. Dezember 2018: Bei einem Selbstunfall mit einem gestohlenen Auto wurden zwei Männer verletzt. Beide mussten ins Spital. Montag, 3. Dezember 2018, Basel: Beim Bethesda Spital wurde ein Mann von einer Holzplatte getroffen. Er verstarb im Spital. In Lörrach (D) kam es am Donnerstagabend, 20. Dezember, zu einem Unfall zwischen einem Pferd und einem Auto. Das Pferd musste aufgrund schwerer Verletzungen von der Polizei erschossen werden. Vermutlich wurde es absichtlich frei gelassen. Die Polizei sucht Zeugen. Am Donnerstagnachmittag, 29. November, wurde im Grenzacherweg in Riehen ein Lebensmittelgeschäft überfallen. Der unbekannte Täter bedrohte die Verkäuferin mit einer Pistole und erbeutete mehrere hundert Franken Bargeld. Einbrecher wurden am Mittwochabend, 29. November, auf frischer Tat ertappt. Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen, eine 41-jährigen Serben, verhaften. Seinem Komplizen gelang die Flucht. In einem betreuten Wohnen in Grenzach-Wyhlen fing die beheizbare Matraze einer Seniorin (94) am Samstag, 24. November, beinahe Feuer. Dank dem beherzten Eingreifen ihres Sohnes und eines Sozialarbeiters konnte die Matratze rechtzeitig aus dem Fenster entsorgt werden. Am Sonntagmorgen, 25. November, kurz nach Mitternacht kam es beim Theaterplatz zu einer Massenschlägerei mit rund 20 Involvierten. Passanten versuchten vergebens zu schlichten. Als die Polizei eintraf, flüchteten die Beteiligten in verschiedene Richtungen, ein 18-jähriger Eritreer wurde mit diversen Verletzungen ins Spital eingeliefert. In der Kleinbasler Webergasse wurden Sonntagmorgen, 25. November, kurz nach 3 Uhr, drei Männer von einem Unbekannten angegriffen und verletzt, nachdem sie ein Lokal verlassen hatten. Der Angreifer, ein 29-jähriger Schweizer, konnte verhaftet werden. Basel-Stadt, 24. November 2018: In der Nacht au Samstag kam es in der Dreirosenanlage zu einer Massenschlägerei mit 15 - 20 Beteiligten. Ein 18-Jähriger und ein 28-Jähriger wurden verletzt. In Basel wurde ein Rentnerpaar Opfer von zwei Enkeltrickbetrügern. Es gelang ihnen, Bargeld in der Höhe von 63'000 Franken zu ergaunern. Am 8. November 2018 wurde in Weil am Rhein (D) ein Mann verhaftet, der in der Region über 170 Velos gestohlen und zu einem grossen Teil in die Schweiz verkauft haben soll. (Symbolbild) In Basel hat die Polizei eine 17-jährige Österreicherin wegen Betrugs festgenommen. Am Samstagmorgen gelang es einer 80-Jährigen einen bewaffneten 40-jährigen Räuber in die Flucht zu schlagen.

Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Liveticker im Popup

(20 Minuten)