Hausen im Wiesental (D)

20. August 2018 17:16; Akt: 20.08.2018 17:16 Print

Sieben Rinder verenden bei Scheunenbrand

Blechschäden und kriminalistische Grenzfälle: die neusten Polizeimeldungen aus der Region Basel.

Bildstrecke im Grossformat »
Bei einem Scheuenbrand in Hausen im Wiesental (D) sind am Montag sieben Rinder verendet. Die Feuerwehr wurde am Sonntagnachmittag in Bubendorf wegen eines Küchenbrands alarmiert. Gebrannt hat es aber nicht auf dem Herd. Zwei akkubetriebene Modelllastwagen hatten aus noch unbekannten Gründen am Boden Feuer gefangen. Ein 33-Jähriger alkoholisierter Autolenker wurde am Sonntagmorgen im Tunnel Schweizerhalle von der Polizei gestoppt. Weil er mit seinem Mercedes zuvor von der Strasse auf ein Maisfeld abgekommen war, haben sich im Bereich der Beifahrertür etliche Maispflanzen verfangen. Zudem war die Frontscheibe stark beschädigt. Am Wochenende kam es in Basel zu mehreren gewalttätigen Auseinandersetzungen. Am Samstagvormittag geriet ein Auto an der Baselstrasse aus derzeit noch unbekannten Gründen in Brand. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte die Flammen erfolgreich bekämpfen. Verletzt wurde niemand. Das Auto wurde komplett zerstört. Die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt barg das Betonelement mit einem Kranwagen. Am frühen Freitagnachmittag am Spalentor verlor der Fahrer eines Lastwagens seine Fracht, eine Betonwand. Verletzt wurde dabei niemand. Der 65-Jährige krachte mit seinem Opel in einen am Strassenrand korrekt parkierten anderen Opel. Wie es zu dem Selbstunfall kam, ist laut Baselbieter Polizei noch nicht restlos geklärt. Am Mittwochabend musste ein zehnjähriger Knabe von der Rega in ein Spital geflogen werden. Das Kind verletzte sich, als es circa fünf Meter von einem Baum fiel. Die deutsche Polizei musste am Dienstagabend einem stattlichen Mäusebussard aus der Not helfen. Das Tier war am Flügel verletzt, flugunfähig und befand sich auf einer Strasse. Im Schwarzwaldtunnel stoppte die Polizei den Geisterfahrer, der seit 22 Stunden nonstop unterwegs war. In der Güterstrasse kollidierte am Dienstagmittag ein Auto mit einem Tram der Linie 16. Laut Augenzeugen übersah die Person, die das Auto lenkte, beim Ausparkieren das herannahende Tram. Der Tramverkehr in Richtung Schifflände war in der Folge in der Güterstrasse blockiert. Der Unfall ereignete sich gegen 12.45 Uhr auf Höhe des Coop Südparks unweit vom Bahnhof SBB. Am Montagabend hat sich ein ungesichert abgestelltes Auto selbstständig gemacht und einen Streifenwagen der Polizei gerammt. Am Nadelberg in Basel wurde einem 75-Jährigen am Montagnachmittag eine wertvolle Uhr geraubt. Das Opfer wurde dabei leicht verletzt. Auf der L135 nach der Ortsausfahrt Kandern (Bildmitte unten) wurde am Sonntagaben ein Kleinwagen von einem schwarzen Porsche von der Strasse abgedrängt. Beim Versuch der Polizei zu entkommen, raste der Autolenker über den Parkplatz unter der Schwarzwaldbrücke. Am Samstag wurde in Reinach unweit der Tramhaltestelle Landhof eine Baumaschine in Brand gesteckt. Aufgrund der Spurenlage vermutet die Polizei Brandstiftung und sucht Zeugen. An der Baumaschine entstand Totalschaden. Zudem seien im danebenliegenden Mehrfamilienhaus diverse Sachbeschädigung begangen worden. Ein Betrunkener hielt in der Nacht auf Donnerstag die Beamten dreier Organisationen auf Trab. Er balancierte mit zwei Promille auf dem Bogen der Dreiländerbrücke. Nachdem die Rettungsversuche der Polizei scheiterten, musste die Feuerwehr im deutschen Rheinfelden am Montagmorgen einen Zweijährigen aus einem Auto befreien. Als der Verkehr auf Wiesentalstrasse Richtung Zollfreie zum Stehen kam, war ein Autolenker wegen eines Streits zweier Kinder auf der Rückbank abgelenkt. In der Nacht auf Sonntag hat es in Weil am Rhein (D) gebrannt. Die Besetzer machten sich auf dem Parkplatz des Gaswerks beim Hafen Kleinhüningen breit. Die deutsche Polizei hielt in der Nacht auf Mittwoch einen schwer alkoholisierten Velofahrer an. Der 51-jährige Schweizer war so betrunken, dass er nicht mal mehr ins Messgerät pusten konnte. Der Lenker des BMWs stoppte seinen Wagen nachdem er einen Knall gehört hatte. Nachdem er und seine Familie dem Auto entstiegen waren, begann der Motor zu brennen. Der zweite Autobrand innert einer Stunde auf der A5. Hier drohte gar ein Waldbrand, die Feuerwehr blieb aber Herr der Lage. Im Oberen Wiesental (D) gingen am Montag zahlreiche Mitteilungen bei der Polizei ein. Ein Tross skurriler Autos klaue Parkbänke. Die Polizei zog alle verfügbaren Streifen zusammen und richtete Kontrollstellen ein, heisst es. Die vermeintlichen Diebe waren Teilnehmer an einem Roadtrip durch Europa. Tagesaufgabe war es, ein Bild mit einer Parkbank auf dem Autodach zu machen. Lange war es ruhig um Schweizer Tuner, die in Deutschland ihr Unwesen treiben. In der Nacht auf Sonntag musste aber wieder die Polizei ausrücken. Vergangene Woche gingen der Basler Polizei zwei Männer ins Netz, denen mehrere Entreiss- und Raubdiebstahle zur Last gelegt werden. Zwei junge Männer wurden bei der Bollwerk Buvette oberhalb der Heuwaage am frühen Samstagabend Opfer eines Raubüberfalls. Auf Höhe des Museums Kleines Klingental wurde ein 41-jähriger Mann von Unbekannten angegriffen. Er erlag später seinen Verletzungen. Seit zwei Wochen sind in Balsthal unbekannte Sprayer am Werk. An verschiedenen öffentlichen Orten in der solothurnischen Ortschaft versprayen sie Gebäude und Einrichtungen. Die Solothurner Polizei sucht nach den unbekannten Sprayern. Auch vor Briefkästen und blanken weissen Wänden machen die Täter nicht halt. Bei einer Schlägerei im Kleinbasel wurde ein 36-jähriger Mann am Donnerstagabend schwer verletzt. Ein Autofahrer übersah am Donnerstagmorgen eine Velofahrerin, die auf der Voltastrasse unterwegs war. Er fuhr in sie hinein und machte sich danach aus dem Staub. Eine 25-jährige Töfffahrerin und ihr Beifahrer kollidierten am Mittwochabend mit einem entgegenkommenden Auto bei Rothenfluh BL. In einem Firmengebäude am Grellingerweg in Arlesheim trat am Mittwochabend aus noch nicht restlos geklärten Gründen Kohlenstoffdioxid aus. Ein Rettungsboot der Basler Kantonspolizei auf einer Übungsfahrt. Bei einer Such- und Rettungsaktion nach einem mutmasslich ertrunkenen Flüchtling unweit der Grenze waren am Montagabend acht Rettungsboote aus drei Ländern im Einsatz. (Symbolbild) Ein Mann wurde am Montag mit schweren Kopfverletzungen im Steinenbachgässlein aufgefunden. Bei einer Frontalkollision wurden drei am Freitag bei Schopfheim drei Personen verletzt, der mutmassliche Verursacher schwer. Der 23-Jährige war laut der Polizei bei einem Überholmanöver in ein entgegenkommendes Auto geprallt. Sein Suzuki landete auf dem Acker neben der Strasse. Nach diesem Mann wird gesucht. Er soll am Sonntagmorgen die Migrol-Tankstelle in Muttenz überfallen haben. Dabei sprühte er laut Polizeiangaben einem Angestellten Pfefferspray an. In der Kleinhüningerstrasse in Basel brannte am Samstagmorgen ein Auto. In der Hohestrasse in Oberwil BL begann die Verfolgungsjagd, die sich ein alkoholisierter Autofahrer in der Nacht auf Freitag mit der Polizei leistete. In Laufen BL ist in der Nacht auf Donnerstag in eine Bijouterie eingebrochen worden. Die Täterschaft ist auf der Flucht, die Polizei sucht Zeugen. Am Mittwochabend brach in einem Dachstock in einem Mehrfamilienhaus in Allschwil ein Feuer aus. Der Junge stürzte mit seinem Mountainbike in der Wiesenstrasse auf die Fahrbahn und wurde von einem Auto erfasst, das just in diesem Moment an ihm vorbeifuhr. Eine 24-Jährige wurde in der Nacht auf Mittwoch bei einem Streit schwer im Gesicht verletzt. Am Dienstagabend hat es auf einer Baustelle in der Rebgasse in Liestal BL gebrannt. Der Vorfall ging aber glimpflich aus. Laut Polizei konnte die Feuerwehr die brennende Mulde rasch löschen. Wegen starker Schaumbildung am Montagmorgen auf der Birs bei Zwingen BL, wurde die Versickerungsanlage in Aesch BL vorsorglich abgestellt. Ein 76-jähriger Landwirt ist am Sonntag im Spital seinen schweren Verletzungen erlegen. Er war am Samstag in Muttenz verunfallt. Im steilen Gelände hatte der Traktor des Mannes die Bodenhaftung verloren. Ob er vom Gefährt überrollt oder getroffen wurde, ist noch unklar. In der Nacht auf Sonntag wurde ein 21-Jähriger beim Tinguely-Brunnen erheblich mit einer Stichwaffe verletzt. Im Allschwiler Wohnquartier «Beim Lindenbaum» lief am Donnerstagmorgen Benzin aus. Da das Benzin ins Abwasser gelangte, bestand keine Explosionsgefahr. Einsatzkräfte mussten aber zu einem längeren Einsatz ausrücken. Eine alkoholisierte Autolenkerin fuhr in der Nacht auf Donnerstag in Allschwil BL einen Gartenzaun um. Danach rammte sie noch das Heck eines parkierten Autos. Ihr Wagen wurde stark beschädigt. Die Lenkerin hatte 1,2 Promille im Blut. Hier steckte ein 33-Jähriger am Dienstagabend ein Feld in Brand un floh. Weit kam er aber nicht. Ein 20-jähriger Autofahrer wurde am Mittwochmorgen bei einem Selbstunfall verletzt. Er war mit seinem Auto aus noch unbekannten Gründen von der Strasse abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Am Dienstagmorgen wurde der Dorfladen in Rodersdorf SO überfallen. Die vermummten Räuber bedrohten die Angestellten mit Waffen und feuerten diese gar ab. Hier liess sich am Samstag ein Mann zu einer Neymar-Einlage hinreissen. Wegen eines Nachbarschaftsstreits herbeigerufene Polizisten wurden am Sonntagabend fast Opfer eines Artillerieangriffs. Das Geschoss: Eine Honigmelone. Am Freitag kurz nach 22 Uhr wurden in der Wasserstrasse in Basel mehrere Personen bei einem Streit um ein Parkplatzproblem verletzt. Ein 61-Jähriger fuhr am Donnerstagabend in der Delsbergerstrasse Richtung Liesberg, als er kurz vor dem Steinbruch Thomann sein Fahrzeug abbremste. Dabei geriet er ins Schleudern und kollidierte mehrfach mit der dortigen Leitplanke. Weil ein Alkoholtest einen Wert von 0.35 mg/l ergab, wird der Mann an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt. Das massiv beschädigte Fahrzeug musste abgeschleppt werden. In der Nacht auf Donnerstag, 5.7.2018, raubte eine herumschreiende Frau den Bewohnern der Sägemattstrasse im deutschen Steinen-Höllstein den Schlaf. Ein 36-Jähriger wurde am Dienstag, 3.7.2018 von einer Gruppe Männer angegriffen und verletzt. Passanten griffen ein. Die Täter werden gesucht. In der Nacht zum Mittwoch versuchte ein 24-Jähriger in einer Imbissbude in Weil am Rhein (D) ein Sparschwein zu stehlen. Im deutschen Weil am Rhein machten ein Ladendetektiv und die Polizei Bekanntschaft mit einer sehr unangenehmen Ladendiebin. Ein Schweizer wollte eine geschmuggelte Flasche Whisky von der Poststelle im deutschen Grenzach-Wyhlen verschicken. Das kam ihn teuer zu stehen. (Symbolbild) Zivile Polizeiautos nahmen am Sonntagabend mitten in Basel die Verfolgung eines rasenden Autos auf. Am Samstagabend wurde im Rhein der leblose Körper eines Mannes entdeckt. Ein Linienbus musste in Basel eine Vollbremsung machen. Dabei verletzten sich vier Personen. Drei mussten ins Spital gebracht werden. Der Autolenker, der den Unfall verursachte, fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Vor einer Lagerhalle in Münchenstein BL wurde in der Nacht auf den 30.06.2018 ein Container mit Holz sowie mehrere Paletten in Brand gesteckt. Verletzt wurde niemand. Fake-Polizisten haben von einer betagten Baslerin beinahe 120'000 Franken erbeutet. Die Frau schöpfte aber im letzten Moment Verdacht. Im Kanton Basel-Stadt erbeuteten falsche Polizisten schon über eine Million Franken. Die Polizei betont: Sie würde niemals Personen anrufen und dazu auffordern, Geld abzuheben. Mit einem Flyer versucht die Basler Kantonspolizei die Bevölkerung aufzuklären. Deutsche Zollbehörden stiessen Mitte Juni bei Durchsuchungen auf eine Waffe, Bargeld und viel Marihuana. Es kamen 54 Kilo der Droge zum Vorschein. Zumindest ein Teil davon soll für die Schweiz bestimmt gewesen sein. Ein Eichhörnchen hat eine 69-jährige Frau ihr Billet gekostet. Die Frau wollte dem Tier ausweichen und baute einen Unfall. Eine junge Frau wurde in der S6 zwischen Basel und Schopfheim von zwei Teenagerinnen wegen Zigaretten angegriffen. Ausgerechnet dieser Bus hat auf dem Weg zum Basler EuroAirport einen Easyjet-Piloten unsanft von der Vespa geholt. Ein 78-Jähriger wurde auf der Claramatte von zwei Frauen mit einer Stichwaffe bedroht und ausgeraubt. Der Mann musste leicht verletzt in die Notaufnahme. Die mutmasslichen Täterinnen wurden geschnappt. So präsentierte sich das Steuerhaus des Schubschiffs nach der Kollision mit der Palmrainbrücke. Die Spuren der Kollision sind an der Brücke selbst gut sichtbar. Es wird vermutet, dass ein Defekt am Steuerhaus des Schiffs ein rechtzeitiges Absenken verhindert hatte. Jugendliche haben einen 61-Jährigen aus einem brennenden Reihenhaus Am Bahndamm in Basel gerettet. Dem Feuer am späten Freitagabend fielen drei Katzen zum Opfer. Ein Verkehrsunfall zwischen einem Töff und einem LKW forderte am Donnerstagnachmittag zwei Schwerverletzte. Ein 61-Jähriger wurde am Donnerstagabend von zwei Unbekannten in seiner Wohnung überfallen. Auf der Wiesendamm-Promenade in Höhe des Restaurants Schliessi in Riehen flüchtete ein Mountainbiker, nachdem er mit einer Fussgängerin zusammenstiess. Diese wurde dabei verletzt. Eine Ringelnatter hatte es sich am Dienstagmittag im Garten einer Frau gemütlich gemacht. Mit einem Polizeieinsatz hatte das Reptil wohl nicht gerechnet. In Zell im Wiesental kam es am Montagabend wegen einer WM-Flagge zum Streit unter Nachbarn. Die Polizei ermittelt. In Eimeldingen (D) Im Rebacker wurde am frühen Samstagmorgen in einem Restaurant eingebrochen. Die Einbrecher assen Schokoladeneis, tranken Spirituosen und erbeuteten Bargeld. Bei einer Kollision bei Mümliswil zwischen einem Reh und einem Motorrad wurden zwei Personen schwer verletzt. Der Mann wurde auf der Höhe des Tinguely-Mueseums im Rhein entdeckt. Ein Einbrecher räumte am Donnerstagabend unbemerkt die Wohnung einer Frau aus. Diese bekam im Bad nichts vom Einbruch mit. Eine Frau fiel am Donnerstagabend in die Dünnern bei Egerkingen SO. Passanten konnten sie retten. Einer der Spazierhöfe des Untersuchungsgefängnisses Waaghof: Eine Sri-Lankerin (29), die wegen eines abgewiesenen Asylgesuchs auf Malta hätte abgeschoben werden sollen, starb 14. Juni 2018 an den Verletzungen, die sie sich zwei Tage zuvor bei einem Suizidversuche selbst beigebracht hatte. Während einer Übungsfahrt ist ein Hilfslöschfahrzeug der Feuerwehr in Reigoldswil verunfallt. Drei der acht Insassen wurden dabei verletzt. Kurz vor der Einmündung in die Tittertenstrasse fuhr der Lenker des Fahrzeugs zu weit nach rechts, kam von der Strasse ab und kippte zur Seite ins abfallende Wiesland. Ein Bienvolk legte im Basler Gundeldingerquartier am Dienstagabend vorübergehend den Verkehr lahm. Weil ein Bussard gegen die Frontscheibe einer Lenkerin flog, kam es am Montag im deutschen Efringen-Kirchen zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. (Symbolbild) In Niederdorf BL ist am 11. Juni 2018 die Deppenfalle zugeschnappt. Für das Auto war es bereits zu spät, die junge Lenkerin (19) verliess ihren Wagen noch bevor es zum Crash mit der Waldenburgerbahn kam. Die Lenkerin missachtete beim Abbiegen das Lichtsignal und wurde auf dem Bahnübergang von den Schranken eingesperrt. Für die Waldenburgerbahn war infolge der Bergungsarbeiten Betriebsschluss. Es verkehrten Ersatzbusse. Ein Unbekannter hat in Rothenfluh BL kurzerhand alle Ortsschilder in «Radarfluh» umgeändert. Er spielt damit auf die «häufigen und höchst ertragreichen» Radarkontrollen im Dorf an. Leere Räume in den Liegenschaften der Elsässerstrasse 128, 130 und 132 sollen von Linksautonomen besetzt worden sein. Die Aktivisten kritisieren laut einem Bekennerschreiben «Luxusaufwertungen». In Birsfelden BL geriet am Montagmorgen ein Auto während der Fahrt in Brand. Die Person am Steuer konnte sich rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten. Hoppla. Aus noch nicht geklärten Gründen fuhr der Lenker des Motorrads am 10. Juni 2018 auf den VW auf. Währen das Bike kopfüber ramponiert liegen blieb, überstand der Lenker das Unglück unbeschadet. Weshalb es zu dem Unfall kam, ist noch nicht geklärt. Die Lenkerin des Autos und der Töfffahrer machten laut Polizei widersprüchliche Aussagen. Leser bemerkten am Samstagabend auf dem Rhein bei Basel treibstoffähnliche Spuren. Im Bottmingerkreisel auf der Oberwilerstrasse kam es am Donnerstag, 7. Juni, gegen 14.00 Uhr zu einer Kollision zweier Personenwagen. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Am Donnerstagnachmittag brannte ein Auto auf der A98 bei Eimeldingen komplett aus. Die Insassen konnten sich in Sicherheit bringen. Die Autobahn war für eine Stunde gesperrt. Seit Samstag wird der 46-jährige Daniel Appenzeller vermisst. Er ist zirka 170 cm gross, hat eine mittlere Statur, braune, mittellange Haare (Bürstenschnitt) und trägt einen Kinnbart. Er spricht Baselbieter-Dialekt. In Weil am Rhein manövrierte sich ein kleines Mädchen mit den Fussfesseln ihrer Eltern in eine Notlage. In den letzten Tagen häuften sich laut Staatsanwaltschaft Basel-Stadt Anzeigen älterer Menschen, die in ihren Wohnungen beziehungsweise Alterswohnungen Opfer von Trickbetrügern wurden. Ein junger Mann schlug in der Brombacherstrasse in Lörrach in der Nacht auf den 6.6.2018 ein Mädchen krankenhausreif. Am Dienstagmorgen prallte eine Velofahrerin in der Einmündung zum Haldenweg in Allschwil in die dortige Leitplanke. Sie wurde über die Leitplanke geschleudert und blieb im Dickicht dahinter liegen.

Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Liveticker im Popup

(20 Minuten)