Bauprojekt

10. Dezember 2014 18:09; Akt: 10.12.2014 18:33 Print

Bruderholzspital muss Neubau weichen

Das Kantonsspital Baselland hat entschieden, dass das Bruderholzspital nicht umgebaut wird: Stattdessen ist ein Neubau geplant.

storybild

Das Bruderholzspital muss einem Neubau weichen. (Bild: Keystone/Markus Stuecklin)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Tage des Bruderholzspitals sind gezählt, wie Werner Widmer, Verwaltungsratspräsident des Kantonsspital Baselland, gegenüber dem «SRF-Regionaljournal Basel» bestätigt: «Es hat keinen Wert, eine Spitalstruktur aus den 1970er-Jahren für die nächsten 40 Jahre nochmals zu sanieren. Da wären wir wirklich weit weg von den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten.»

Stattdessen habe der Verwaltungsrat beschlossen, ein komplett neues Spital zu bauen. Wo dieses genau hinkommt, ist noch offen. Vorgesehen sind derzeit sieben verschiedene Standorte, darunter das ABB-Areal in Münchenstein.

Kosten sparen

Laut Verwaltungsrat lohne es sich nicht, einen dreistelligen Millionenbetrag in die Sanierung des Bruderholzspitals zu investieren. Zudem wäre ein Totalumbau auch für die Patienten eine Zumutung: «Wenn man sich vorstellt, was für einen Lärm eine Sanierung bei laufendem Betrieb gibt, ist das unmöglich für Patientinnen und Patienten», sagte Widmer gegenüber SRF. Zudem sollen durch den Neubau die Kosten pro Patient sinken.

Der Baselbieter Gesundheitsdirektor Thomas Weber begrüsst die Pläne des Kantonsspitals. Nun muss noch der Landrat über den neuen Standort des Neubaus entscheiden und der Regierungsrat sein Einvernehmen geben.

(da)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jose Gomez am 10.12.2014 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    Neubau ist vernünftig

    Endlich mal ein vernünftiger Entscheid. Vielleicht machen Denkmalschützer noch eine Einsprache. Viel zu viel wird in der Schweiz unnötig saniert. Ein Neubau bei Spitälern ist das einzig Richtige.

  • Martin am 10.12.2014 23:49 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee!

    Erstens hat es dort oben viele Wohnhäuser und zweitens ist es auf dem Hügel. In M-Stein ist es vielleicht flacher und eine bessere, für Anwohner nicht so laute Zufahrt möglich. Evtl. auch ein Helilandeplatz? Hoffentlich ist der neue Standort dann gut an die ÖV und an Schnellstrassen angebunden?

    einklappen einklappen
  • Ex-Patient am 10.12.2014 20:17 Report Diesen Beitrag melden

    Drittwelt-Standard

    Schön, dann verschwinden endlich die Gemeinschaftstoiletten auf dem Gang für Dutzende Halb-Privatpatienten (das ist wirklich Drittwelt-Standard). Doch wer soll das Ganze bezahlen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Viralesbakterium am 11.12.2014 22:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich eingesehen

    Suuuper Weg mit der Virus- und Bakterienschleuder!

  • Martin am 10.12.2014 23:49 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee!

    Erstens hat es dort oben viele Wohnhäuser und zweitens ist es auf dem Hügel. In M-Stein ist es vielleicht flacher und eine bessere, für Anwohner nicht so laute Zufahrt möglich. Evtl. auch ein Helilandeplatz? Hoffentlich ist der neue Standort dann gut an die ÖV und an Schnellstrassen angebunden?

    • Klar Denker am 11.12.2014 01:29 Report Diesen Beitrag melden

      ????

      Die Lage des heutigen Spitals ist ideal! Es hat ÖV vom leimen- und vom Birstal und ist in ruhiger Gegend mit einigermassen genügend Parkplätzen.

    • AS am 11.12.2014 07:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Good News!

      Münchenstein wäre ideal! Endlich eine vernünftige Idee!

    einklappen einklappen
  • Hans Flückiger am 10.12.2014 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Regionale Spitalplanung statt Neubau

    Braucht es tatsächlich ein neues Spital? Wo bleibt die regionale Spitalplanung - vielleicht reichen ja alle bereits gebauten und vorhandenen Spitäler und man könnte diese besser auslasten!

    • Thomas Muster am 11.12.2014 11:38 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig

      Es ist ganz einfach. Mehr Spitäler = höhere Krankenkassen Prämien. Regionale Spitalplanung ist zwingend....

    einklappen einklappen
  • Ex-Patient am 10.12.2014 20:17 Report Diesen Beitrag melden

    Drittwelt-Standard

    Schön, dann verschwinden endlich die Gemeinschaftstoiletten auf dem Gang für Dutzende Halb-Privatpatienten (das ist wirklich Drittwelt-Standard). Doch wer soll das Ganze bezahlen?

  • Jose Gomez am 10.12.2014 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    Neubau ist vernünftig

    Endlich mal ein vernünftiger Entscheid. Vielleicht machen Denkmalschützer noch eine Einsprache. Viel zu viel wird in der Schweiz unnötig saniert. Ein Neubau bei Spitälern ist das einzig Richtige.