Guide Michelin

07. Oktober 2016 05:46; Akt: 07.10.2016 12:52 Print

Bubendorf mausert sich zum Mekka für Gourmets

Am Mittwoch erhielt bereits das dritte Bubendorfer Restaurant eine Auszeichnung von Guide Michelin. Die Wirte im Ort freuen sich über die Prämierungen.

Bubendorf ist der neuste Tipp für Freunde des guten Essens. 20 Minuten hat mit dem neusten Guide-Michelin-prämierten Wirt gesprochen. (Video: las)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Baselbieter Gemeinde Bubendorf entwickelt sich langsam aber sicher zum kulinarischen Hotspot: Auf knapp 4500 Einwohner kommen zehn Gastrobetriebe – und drei von ihnen wurden bereits prämiert. Die Osteria Tre geniesst bereits seit Jahren den Status als Guide-Michelin-Sterne-Restaurant. Das Restaurant Puro, früher Landgasthof Talhaus, erhielt bereits kurz nach seiner Neuausrichtung im April den Bib Gourmand – eine Michelin-Auszeichnung für hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Und Mittwoch gesellte sich das Le Murenburg mit einem Michelin-Stern zu den ausgezeichneten Betrieben.

Umfrage
Achten sie bei Restaurants auf deren Auszeichnungen?
11 %
51 %
38 %
Insgesamt 601 Teilnehmer

Denis Schmitt, Wirt des Le Murenberg, freut sich aufgrund der grossen Gastro-Dichte in der Gemeinde besonders über den Stern, den er und sein Team sich erarbeitet haben. «Ich bin überglücklich. Das ist eine sehr grosse Ehre», sagt er. Denn sein Restaurant gehört zu den 117 Sterne-Küchen der Schweiz. Drei Sterne sind das Maximum, doch solche Betriebe gibt es im Land nur drei.

Bestätigung der Arbeit

Erwartet hatte Schmitt den Stern nicht. Eine Hoffnung war aber immer da, wie er sagt: «Wir wussten, dass sich die Tester in unserem Restaurant bewegen.» Von normalen Gästen könne man diese aber nicht unterscheiden. Erfahren habe Schmitt von seiner Ehre erst, als die Liste mit den Prämierungen veröffentlicht wurde.

Seine Arbeit sieht Schmitt mit der Auszeichnung bestätigt. Am Konzept seines Restaurants will er deshalb nichts ändern. Weiterhin wird es also saisonale Küche im Murenberg geben. «Für uns geht es weiter wie bisher», sagt er. Der Stern zeige, dass er auf dem richtigen Weg sei.

Hohe Gastro-Konzentration

Weshalb ausgerechnet in Bubendorf die Restaurants so erfolgreich sind, kann sich Schmitt nicht erklären. «Vielleicht motivieren wir uns gegenseitig», sagt er lachend. Für die Betreiber des Restaurants Puro, das vor dem Strategiewechsel ebenfalls einen Stern besass, war die Dichte der Bubendorfer Gourmet-Lokale ausschlaggebend, um sich neu zu orientieren. Ihr neues Konzept: gute, aber erschwingliche Küche. «Wir wollten etwas Eigenes, etwas Modernes machen», erklärt Puro-Wirt Gianluca Garigliano.

Seine «Bistronomia Italiana» verkörpert dabei eine Lebensphilosophie. «Unsere Gäste sollen ungezwungen gut essen können.» Von zwei bis sechs Gängen können sie sich alles aussuchen und sich «kulinarisch entfalten». Das Puro bietet ebenfalls saisonale Gerichte aus regionalen Zutaten an.

«Konkurrenz belebt das Geschäft»

Roland Tischhauser, Geschäftsleiter des Hotels Bad Bubendorf, zu dem auch das Osteria Tre gehört, freut sich über die Prämierungen der Konkurrenz. «Es belebt das Geschäft», sagt er. Zudem sei es erfreulich, dass Menschen Bubendorf mit Gourmet-Küche assoziieren würden. Dem langjährigen Sterne-Restaurant fehle es jedenfalls trotz der kulinarischen Nebenbuhler nicht an Gästen.

Osteria-Tre-Küchenchef Flavio Fermi ist stolz, dass er und sein Team ihren Stern verteidigen konnten. «Es ist definitiv ein Privileg», sagt er. Auf seinen Lorbeeren ausruhen will er sich aber nicht: «Ich will jeden Tag etwas besser machen. Wir wollen uns weiterentwickeln», erklärt er. Ein zweiter Stern sei für ihn Traum und Ziel zugleich: «Das wäre eine Riesen-Sensation.»

(las)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Baselbieter am 07.10.2016 07:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolles Baselbiet, unfähige Politiker!

    Wir haben so viele tolle Sachen im Baselbiet! Super Sterne Restaurants, den besten Töffmech. um nur gerade zwei aus der Aktuellen Zeitung zu erwähnen. Und auf der anderen Seite haben wir mehrheitlich unfähige Politiker die den tollen Ruf komplett KAPUTT machen. Es ist s Traurig!!!

    einklappen einklappen
  • emf949 am 07.10.2016 08:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bib gourmand

    Die Gastrobranche ist immer dabei sich neu zu erfinden. Neben etablierten Namen, oder meine Stammtische, nehme ich auch gern die Bib Gourmand zur Kenntnis und probiere. Die Mischung von Konservatismus und Entdeckungslust prägt das Guide Michelin und gefällt mir sehr.

  • Bubendörfler am 07.10.2016 07:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht freundlich

    Wenn dann nur die Inhaberschaft freundlich wären Leider schlechte Erfahrung gemacht

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dorfnachbar am 08.10.2016 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Geht es auch Einfach ?

    Und wenn ich am Samstag oder Sonntag in einer rustikalen "Beiz" mal was Trinken und eine Kleinigkeit Essen möchte, finde ich nichts Offenes. Schade, aber allen das Seine !

  • Marco C. am 07.10.2016 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Bündner mit Buebedorfer Wurzeln

    Als Kinder waren wir regelmässig beim Opa in Bubendorf zu besuch. Nebst dem Schloss Wildenstein und der Chreesiziit, war der wöchentliche Besuch des Migrowagen gleich an der Hauptstrasse ein Highlight. Damals in den 80er war Bubendorf noch ein Bauerndorf mit wenig Industrie. Heute - ja Buebedoorf hat sich stark verwandelt. Aber toll, hat sich Buebedorf auch kulinarisch so entwickelt.

  • Herr Bünzeli Theophil am 07.10.2016 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    Herr Denis Schmitt, Wirt des Le Murenberg, für ein Schnipo braucht es keine Michelin Sterne

    • D. Umpf-Bagge am 07.10.2016 17:11 Report Diesen Beitrag melden

      Bravo für den konstruktivsten Kommentar

      Auch für Erlebnis- oder Gourmetküche braucht es keine Sterne, aber für einen passionierten Koch ist es eine Ehre, eine Auszeichnung. Auch echte Schnipo-Fans verstehen das...

    einklappen einklappen
  • Seppi Hintermeier am 07.10.2016 08:50 Report Diesen Beitrag melden

    Lourdes

    und was hat das mit Mekka zu tun?

    • Mina am 07.10.2016 18:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Seppi Hintermeier

      Äh, noch nie diesen Ausdruck gehört? Wenn etwas eine Anziehungskraft ausübt, wird viel das Wort 'Mekka' benutzt. Aber Ihr Name Hintermeier sagt vieles...

    einklappen einklappen
  • emf949 am 07.10.2016 08:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bib gourmand

    Die Gastrobranche ist immer dabei sich neu zu erfinden. Neben etablierten Namen, oder meine Stammtische, nehme ich auch gern die Bib Gourmand zur Kenntnis und probiere. Die Mischung von Konservatismus und Entdeckungslust prägt das Guide Michelin und gefällt mir sehr.