Basel-Stadt

29. Juli 2014 16:31; Akt: 29.07.2014 16:31 Print

Bundesfeier findet trotz Hochwasser statt

von Valeria Happel - Zwei Tage vor dem grossen Rhein-Event fegten die Veranstalter trotz Hochwasser alle sorgenvollen Einwände vom Tisch und versprachen eine Bundesfeier der fast gewohnten Art.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An der diesjährigen Bundesfeier werden zwar nicht wie gewohnt zwei Schiffe für 1200 Zündungen mit über 20'000 Effekten eingesetzt, sondern lediglich eines, der Kiesueli. Dieser wird sich hierfür am 31. Juli zwischen der Mittleren Brücke und der Johanniterbrücke positionieren können. Schuld ist das anhaltende Hochwasser.

«Das traditionelle Feuerwerksprogramm leidet darunter jedoch keinesfalls», so Daniel Arni, Leiter Messen und Märkte im baselstädtischen Präsidialdepartement. Denn die Effektkörper werden allesamt auf den Kiesueli verladen. Damit kann die Feuerwerkskoordination sogar wie ursprünglich geplant ablaufen. 23 Minuten lang wird das bunte Spektakel bis eine halbe Stunde vor Mitternacht andauern.

Planänderungen wegen Wassermenge

Momentan gilt die Hochwassermarke 1 – über 7 Meter hoch liegt der Pegel nämlich und schmälert damit den Veranstaltungsradius auf dem Rhein. Die Veranstalter haben diesbezüglich Vorkehrungen getroffen: Lediglich unterhalb der Mittleren Brücke werden alle Rhein-Aktivitäten voraussichtlich stattfinden.

Ob auch das Schlauchbootrennen um 18.30 Uhr wie geplant stattfinden kann, bleibt abzuwarten. Nicht nur der Hochwasserpegel, sondern auch der Mut der 36 Teams von Hobby-Paddlern ist ausschlaggebend für die Durchführung. Das Wasser steht nicht nur hoch – die Strömung ist auch sehr stark. «Die Teilnehmer müssen sich das auch zutrauen können. Viele sind schliesslich ungeübt», sagt Arni. Und was das Guggen-Langschiffrennen des Wasserfahrvereins Fischer-Club Basel anbelangt, so ist Sprecher Marco Liechti sehr zuversichtlich, dass der Pegel das Rennen zulässt.

Volles Rhein-Programm trotz miesem Wetter

Elf Live-Konzerte sowie über 90 Beizen und Verkaufsstände sollen von 17 bis 1 Uhr nachts für Stimmung an den Rheinufern in beiden Basel sorgen. Bis zu 100'000 Besucher werden erwartet. Ab 16 Uhr wird hierfür der gesamte Individualverkehr auf der Mittleren Brücke gesperrt. Ab 21 Uhr gilt dies auch für die Wettstein- und Johanniterbrücke. Familien mit Kleinkindern wird geraten, die Mittlere Brücke ab 22 Uhr aufgrund von hohem Andrang zu meiden. Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern ist dabei strikt verboten.

Das Festival «Im Fluss» findet vorläufig zu Land statt. Zu Gast ist am Donnerstag Ritschi von der Band Plüsch, der auf einer Ausweichbühne am Unteren Rheinweg ab 21 Uhr sein neues Solo-Album «Öpfelboum u Palme» vorstellen wird. Am Marktplatz gibt es ein vielfältiges Familienprogramm.

Bruderholz ist vom Hochwasser verschont

Die offizielle Basler Bundesfeier am Nationalfeiertag findet auf dem Bruderholz dagegen problemlos statt, so Conrad Jauslin von den Organisatoren – die Veranstaltung läge schlicht auf dem höchsten Punkte des Stadtkantons.

Ab 18 Uhr beginnt das Fest am Fuss des Wasserturms auf der Basler «Rütli-Wiese». Gegen 21 Uhr spricht Grossratspräsident Christian Egeler. Kurze Zeit später wird ein Höhenfeuer entzündet. Im Anschluss folgt die Nationalhymne, für welche eigens Textblätter aufgelegt werden, und kurz darauf erstrahlt ein grosses Feuerwerk am Himmel.

In Riehen findet die offizielle Bundesfeier im Sarasinpark statt. Bereits ab 12 Uhr laden die Organisatoren zu einem Familienpicknick ein. Um halb elf gibt es auch dort ein traditionelles Feuerwerk, welches sogar musikalisch begleitet wird.