2800t Druckkraft

19. November 2018 05:46; Akt: 19.11.2018 05:46 Print

Superbagger A-Rex auf Zerstörungstour in Basel

Transformers-Feeling in Basel: Der grösste Bagger Europas hat am Wochenende den Hagnau-Tunnel im Schnellverfahren zerlegt. Das zog auch viele Schaulustige an.

Video: 20 Minuten/sis
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn er zupackt, zerbröseln auch die härtesten Beton- und Stahlkonstruktionen: Bei Europas grösstem Rückbau-Bagger wirken Druckkräfte von bis zu 2800 Tonnen. Am Wochenende riss das Ungetüm mit dem Namen A-Rex M9300 den Hagnau-Tunnel beim St.Jakob ab. Die Arbeiten sind Teil des Erhaltungsprojekts Schänzli, die Erneuerungen der Autobahn A2 einschliessen.

Umfrage
Schauen Sie sich gerne Baustellen an?

Der Abriss des Hagnau-Tunnels war der erste Streich des 250 Millionen teuren Projekts. Viel Zeit blieb nicht, da um Punkt 6 Uhr am Montagmorgen der Verkehr wieder fliessen musste. Dem A-Rex und den Bauarbeitern wurde daher einiges abverlangt. Wie schnell er sich durchfressen kann, hängt ganz von Material und Konstruktion ab.

«Er wird mit modernsten Beton- und Stahlkonstruktionen fertig und seine Zangen haben eine ungeheure Kraft», erklärt Franz Muri von der Aregger AG, Agromechanikermeister und Konstrukteur des A-Rex.

Bagger baut sich selbst zusammen

Der 757 PS starke Bagger besteht aus fünf bis sieben Einheiten wie etwa den Raupen, der Basis und den verschiedenen Werkzeugen wie Zange oder Hammer. Er zerlegt beziehungsweise baut sich quasi selbst zusammen. «Das funktioniert mit Hydraulik», so Muri. Mit einem Einsatzgewicht von bis zu 300 Tonnen kann er seinen Arm bis zu 70 Meter hochfahren.

«Der A-Rex ist ein multifunktionaler Bagger und kann an verschiedenen Orten zum Einsatz kommen», sagt Muri. So habe er schon Hochhäuser, Brücken, Silos oder auch Tanklager zurückgebaut. Der Transport des Mega-Baggers ist ebenfalls ein grösseres Projekt: Dafür sind jeweils fünf bis acht LKWs nötig.

«Das sind Kindheitsträume»

Eine spezielle Ausbildung wird für den A-Rex nicht verlangt – die gebe es gar nicht: «Man macht die Ausbildung zum Baumaschinenführer und fängt dann mit kleinen Geräten an», erklärt Muri. Der Unternehmer bekomme eine Vielzahl an Bewerbungen von Bauarbeitern, die den A-Rex gerne führen wollen.

«Das sind Kindheitsträume. Um den Bagger zu führen braucht man aber viel Erfahrung und ein gutes Gefühl für die Umstände und die Statik», sagt er. Denn diese ändere sich während des Rückbaus permanent. Zudem brauche es viel Fingerspitzengefühl, da der Bagger mit filigranen Joysticks gesteuert wird und die Verhältnisse häufig beengt sind. «Falsche Bewegungen können da schnell gefährlich werden», mahnt Muri.

(sis)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pendler Fritz am 19.11.2018 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Superbagger, perfekte Lastwagenfahrer

    Super Gerät. Nun ist auch klar, warum am Donnerstagabend auf der A2 nur im Schritttempo gefahren wurde. Der Superbagger-Aregger-Tross belegte zm Teil 2 Spuren. Eine kleine Vorausinformation wäre hilfreich gewesen. Der Superbagger-Konvoi verliess in Rheinfelden die Autobahn und die Fahrkunst der Fahrer ist beachtlich, da wurde kein Zentimeter "verschenkt"

  • El Diablo am 19.11.2018 10:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiter nach ......

    Und jetzt mal kurz nach Bern und die zwei grössten Ärgernisse der Schweiz abreissen. Die Reitschule und das Bundeshaus.

    einklappen einklappen
  • Toni Hüsser am 19.11.2018 11:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schänzlitunnel

    Der innovativen Rückbaufirma Aregger und ihren hochmotivierten Mitarbeitenden ein herzliches Dankeschön für die Superarbeit. Bin leider im Spital und konnte den Rückbau am Wochenende nicht live miterleben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cristian Pistone am 19.11.2018 13:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grösster Bagger?

    Der A-Rex ist vielleicht der grösste Bagger der Schweiz, im vergleich zu dem Baggern in D aber gerade winzig. Dort wo Braunkohle abgebaut wird, arbeiten noch viel grössere Ungetüme.

    • franky am 19.11.2018 13:37 Report Diesen Beitrag melden

      super hell

      genau und Sie vergleichen quasi äpfel mit Birnen...

    • muzungu am 19.11.2018 17:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cristian Pistone

      ohne was sind sie für eine hier steht ganz klar Rückbau. Habe vor Jahren für die Firma gearbeit beim Rückbau von Roche super Team in 8 oder 10 Wochen war Roche nur noch Geschichte das Büro Gebäude.

    • Bauman am 19.11.2018 22:33 Report Diesen Beitrag melden

      Zur Info

      In seinem Fachgebiet dem RÜCKBAU ist der A-Rex der grösste Bagger europas. Sorgfältiges Lesen ist das A und O. :-)

    einklappen einklappen
  • Eintagsfliege mit Lebenslauf am 19.11.2018 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Basel ist doch reich

    Wiese dieses gelbe Ungetüm, Hulk wäre bestimmt effizienter gewesen, aber wahrscheinlich auch viel teurer.

  • xGambyte am 19.11.2018 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann man den mieten?

    Der könnte mal in meiner Nachbarschaft das eine oder andere Haus zurück bauen.

  • Drei De am 19.11.2018 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    3D-Printfähig?

    Kann man diesen Bagger auch ausdrucken?

  • Toni Hüsser am 19.11.2018 11:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schänzlitunnel

    Der innovativen Rückbaufirma Aregger und ihren hochmotivierten Mitarbeitenden ein herzliches Dankeschön für die Superarbeit. Bin leider im Spital und konnte den Rückbau am Wochenende nicht live miterleben.

    • Willi lumplump am 19.11.2018 16:34 Report Diesen Beitrag melden

      Alles gute

      Ja dann gute besserung

    • Toni Hüsser am 19.11.2018 22:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Willi lumplump

      Lieber Willi, herzlichen Dank für die Wünsche. Es wird noch eine Weile dauern, bis ich wieder auf dem Damm bin Toni

    einklappen einklappen