Grosses Spektakel

31. Juli 2013 23:51; Akt: 01.08.2013 05:47 Print

Die ersten Schweizer feiern schon

In Basel, Biel und Schaffhausen hiess es schon am Mittwoch «oohhh, ah!, ooh». Mit prachtvollen Feuerwerks-Bouquets und grossem Spektakel läuteten verschiedene Gemeinden den 1. August ein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Sieht man die Bilder aus Schaffhausen, Biel oder Basel kann man es den Gemeinden, die schon am Mittwoch 1. August feierten, aber nicht verdenken. Feuerwerk tauchte Gewässer und Landschaften vielerorts bereits am Vorabend des Nationalfeiertags in ein buntes Licht.

Tausende von Schaulustigen haben das grosse 1.-August-Feuerwerk etwa auf dem Rhein in Basel mitverfolgt. Rund 120'000 Besucher fröhnten dem Spektakel am sommerlichen Nachthimmel, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Leute standen dicht gedrängt an den Rheinufern und auf den Brücken. Andere verfolgten das Schauspiel von entfernteren Orten aus. Das grosse Feuerwerk begann um 23 Uhr und dauerte rund 25 Minuten. Gezündet wurde es auf zwei Schiffen, die zwischen den Brücken im Rhein verankert waren.


(Video: Leser-Reporter)

Schon am Nachmittag hatte am Rhein und auf dem Marktplatz ab dem späten Nachmittag Festbetrieb geherrscht mit Beizen, Verkaufsständen und Live-Musik sowie Schlauchbootrennen auf dem Wasser. Die Mittlere Brücke im Stadtzentrum wurde deshalb vorübergehend für den Verkehr gesperrt, genauso wie zwei weitere Rheinbrücken. Nach dem Fest am Mittwochabend folgte die offizielle Basler Bundesfeier am Donnerstagabend auf dem Bruderholz.

Auch andernorts war der Himmel schon am Mittwochabend von Feuerwerk erleuchtet. In Neuhausen wurde der Rheinfall unter dem Motto «Fire on the rocks» in buntes Licht getaucht. Auch in der Bielerseebucht und in diversen anderen Gemeinden wurde der Nationalfeiertag mit einem üppigen Feuerwerk eingeläutet.

(rey/jbu/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • pfanni am 01.08.2013 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    jammer jammer jammer

    geniesst doch euer Leben, anstatt euch unnötig über Dinge aufzuregen :)

  • Anneliese S. am 01.08.2013 00:30 Report Diesen Beitrag melden

    Proud about you

    +++ Freiheit - Demokratie - Frieden - Schweiz - Suisse - Svizzera - Svizra +++

  • hanna am 01.08.2013 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Unsinnige Idee

    kann mir jemand sagen, warum man die Unsitte angefangen hat, den 1. August am 31. Juli zu feiern? Gedenktage feiert man ja auch nicht 1 Tag vorher.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nina T. am 01.08.2013 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    an 20Min! Bitte UMFRAGE ERSTELLEN!

    Macht doch bitte mal eine Umfrage. - Wer findet Feuerwerk gut? - Wer will es ganz verbieten? - Wer will es auf dem Land (Wildtiere) verbieten? - Wem ist es egal? Das Ergebnis würde mich sehr interessieren.

  • Anna Keller am 01.08.2013 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Besinnung

    Ich glaube, es ist heute bei vielen Menschen nicht mehr möglich normal zu feiern, sprich zusammensein, essen und trinken, mit Musik und ev. Höhenfeuern und lautloses Feuerwerk. Sich einfach freuen, und etwas besinnen wie es in andern Ländern zugeht.

  • Fabian S am 01.08.2013 09:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Feuerwerk

    Nach dem Züri Fäscht kann man dieses langweilige geböllere kaum Feuerwerk nennen.

    • schaffhauser am 01.08.2013 10:55 Report Diesen Beitrag melden

      Feeling

      Rheinfallbeleutchtung, das hat was mit Atmosphäre zu tun. Wunderschön ist es da.

    einklappen einklappen
  • Nicole am 01.08.2013 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    frei haben und Tiere

    Viele Leute feiern schon am 31. Juli,weil sie am 2.August wieder arbeiten müssen. Ich wär jedoch dafür,dass man die Knallerei lassen würde und viel mehr auf Farbige Dinge setzt, zum Beispiel die schönen Zuckerhüte:sie sind schön&machen keinen Krach;) die Tiere wären sicher froh drum...

  • pfanni am 01.08.2013 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    jammer jammer jammer

    geniesst doch euer Leben, anstatt euch unnötig über Dinge aufzuregen :)