Basel

16. März 2011 22:09; Akt: 16.03.2011 22:12 Print

Drei Überfälle in einer Nacht

In der Nacht auf Mittwoch wurden in der Stadt drei Männer überfallen, zwei erlitten dabei Verletzungen. Um 22.45 Uhr wurde ein 45-Jähriger von einem Jugendlichen attackiert. Dem Angreifer kamen mehrere Kollegen zu Hilfe.

Fehler gesehen?

Die Polizei konnte den mutmasslichen Haupttäter, einen 16-jährigen Schweizer, kurz darauf festnehmen. Das Opfer musste in die Notfallstation eingewiesen werden. Fast zeitgleich wurde beim Luzernerviadukt ein 25-Jähriger von einem Trio – nach Angaben des Opfers drei Skinheads – überfallen, die ihn zu Boden drückten und ihm Rucksack samt Laptop, Videokamera und Portemonnaie abnahmen. Der Mann blieb unverletzt. Um 4 Uhr morgens ­attackierte eine Gruppe von rund zehn Unbekannten einen 26-jährigen Mann ­in der Steinenvorstadt und raubte ihm sein iPhone. Der Mann wurde leicht verletzt. Eine Fahndung nach den Tätern blieb ohne Erfolg.

(hys/SDA)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • chueli75 am 17.03.2011 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wo blieb da die erziehung??

    Ich finde es traurig das in unserer eigenen Stadt immer wie mehr Gewaltverbrechen stattfinden und frage mich allen ernstes wo da die Erziehung geblieben ist. Den solche Aktionen haben mit Anstand und Respekt leider schon lange nichts mehr zu tun! Wo sind den da die Eltern die den Jugendlichen Regeln bei bringen? Oder soll es gar so enden wie in unserem Nachbarsland wo Jugendliche Aeltere Leute gar zu Todprügeln? Schade um unsere schöne Stadt wen das so weiter geht!

  • Rita am 17.03.2011 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Jugend-Gesetz muss verschärft werden

    BR SS, muss dieses Gesetz dringend überarbeiten. Wenn nicht's gemacht wird, bekommen wir die Jugend-Krimminalität nicht in den Griff.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • chueli75 am 17.03.2011 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wo blieb da die erziehung??

    Ich finde es traurig das in unserer eigenen Stadt immer wie mehr Gewaltverbrechen stattfinden und frage mich allen ernstes wo da die Erziehung geblieben ist. Den solche Aktionen haben mit Anstand und Respekt leider schon lange nichts mehr zu tun! Wo sind den da die Eltern die den Jugendlichen Regeln bei bringen? Oder soll es gar so enden wie in unserem Nachbarsland wo Jugendliche Aeltere Leute gar zu Todprügeln? Schade um unsere schöne Stadt wen das so weiter geht!

  • Rita am 17.03.2011 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Jugend-Gesetz muss verschärft werden

    BR SS, muss dieses Gesetz dringend überarbeiten. Wenn nicht's gemacht wird, bekommen wir die Jugend-Krimminalität nicht in den Griff.

    • Reto Huber am 19.03.2011 10:00 Report Diesen Beitrag melden

      genau

      genau, auf den Punkt gebracht

    einklappen einklappen