Liestal

06. Februar 2011 21:55; Akt: 06.02.2011 19:58 Print

Drei Unfälle innert nur zwei Stunden

von HYS/SDA - Am Samstagnachmittag kam es im Baselbiet innerhalb von gut zwei Stunden zu drei spektakulären Verkehrsunfällen. Vier Autos mussten abgeschleppt werden, eine Person wurde leicht verletzt.

storybild

Nach einer Kollision landete dieses Auto in einem Garten. (Polizei BL)

Fehler gesehen?

Um 14.15 Uhr war es in Liesberg zu einer heftigen Streifkollision zwischen einem Kleinbus mit sechs Insassen und einem Personenwagen gekommen. Alle Involvierten kamen mit dem Schrecken davon. Weniger Glück hatte eine 49-jährige Frau kurz vor 16 Uhr in Biel-Benken. Ein 84-Jähriger hatte ihr bei einer Kreuzung die Vorfahrt genommen. Durch die Kollision landete ihr Auto in einem Garten. Die Frau musste zur Kontrolle ins Spital. Ohne Verletzte verlief eine Kollision gegen 16.30 Uhr in Zwingen. Ein 36-Jähriger hatte offenbar einen Sekundenschlaf und geriet auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Lenker konnte nicht mehr ausweichen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • H. Müller am 07.02.2011 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ab 65 Jahren, jedes Jahr zu einem Fahrlehrer !

    Mit 84 Jahren gehört mann nicht mehr hinter ein Lenkrad.

  • Vielfahrer am 07.02.2011 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Alte Autofahrer = Gefahr!

    Schon wieder so ein alter Autofahrer. Wann kommen diese endlich von der Strasse? Hier muss der Gesetztgeber endlich, endlich aufwachen und das Gesetz anpassen. Ab 65 Jahren jährlich zum Amtsarzt und ab 70 zusätzlich eine Prüfungsfahrt unter erschwerten Bedingungen inklusive Stadtfahrten in der Stosszeit. Nur so werden die überforderten Automobilisten von der Strasse kommen. Ab 80 Jahren ist dann generell Schluss mit Autofahren. Das bringt Platz auf der Strasse und einen enormen Gewinn an Sicherheit!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vielfahrer am 07.02.2011 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Alte Autofahrer = Gefahr!

    Schon wieder so ein alter Autofahrer. Wann kommen diese endlich von der Strasse? Hier muss der Gesetztgeber endlich, endlich aufwachen und das Gesetz anpassen. Ab 65 Jahren jährlich zum Amtsarzt und ab 70 zusätzlich eine Prüfungsfahrt unter erschwerten Bedingungen inklusive Stadtfahrten in der Stosszeit. Nur so werden die überforderten Automobilisten von der Strasse kommen. Ab 80 Jahren ist dann generell Schluss mit Autofahren. Das bringt Platz auf der Strasse und einen enormen Gewinn an Sicherheit!

    • Routinierte Autolenkerin am 09.02.2011 10:16 Report Diesen Beitrag melden

      Recht so!

      Ich bin damit einverstanden, dass die älteren Leute regelmässig zum Arzt müssen - aber wie Sie schon sagten: Amtsarzt! Nicht wie unser Nachbar, der immer zu seinem Hausarzt ging und die Fahrtauglichkeit bescheinigt bekam und dann eines Tages ein neues Auto kaufte, weil er sich partout nicht daran erinnern konnte, wo er denn eigentlich sein Auto das letzte Mal geparkt hatte...

    einklappen einklappen
  • H. Müller am 07.02.2011 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ab 65 Jahren, jedes Jahr zu einem Fahrlehrer !

    Mit 84 Jahren gehört mann nicht mehr hinter ein Lenkrad.