Domino-Effekt

12. Dezember 2008 09:10; Akt: 12.12.2008 10:00 Print

Ein Riesenstein kam geflogen

Glück im Unglück hatte eine 39-jährige Frau, welche vor einem Haus in Duggingen (BL) am Schneeschaufeln war. Ein 1 Kubikmeter grosser Steinbrocken krachte neben ihr ins Garagendach.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Als die Frau aus dem gegenüber liegenden Hollenwald ein krachendes Geräusch hörte, sah sie, wie ein rund 1 Kubikmeter grosser Stein aus dem Wald geschossen kam, über die Grellingerstrasse flog und etwa 5 bis 10 Meter neben ihr ins Dach der Garage einschlug. Die Frau blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

Weiteres Gesteinsmaterial blieb auf der Kantonsstrasse liegen. Ursache des Felssturzes war ein weit oben umgestürzter Baum, wodurch der Stein aus dem Erdreich gehoben worden war. Der Stein kam in dem steil abfallenden Wald ins Rollen, touchierte diverse Bäume und schlug nach einem Flug über die Kantonsstrasse in die Garage ein. Dabei entstand ein Loch von ca. 200x150cm. Bis zur Beurteilung durch einen Geologen blieb die Grellingerstrasse rund drei Stunden gesperrt.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Duggingen, die Polizei Basel-Landschaft, das Feuerwehr-Inspektorat Basel-Landschaft, der Regionale Führungsstab Angenstein sowie weitere Fachleute.

(Quelle: Kapo Basel-Landschaft)