Basel vor 493 Jahren

21. September 2019 14:33; Akt: 21.09.2019 14:33 Print

Wachturm explodiert und reisst ein Bordell nieder

493 Jahre ist es her, dass nach einem Blitzschlag das Schiesspulver im Basler Schniderturm hochging und einen ganzen Strassenzug verwüstete.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 19. September 1526, also vor 493 Jahren, explodierte ein Wachturm der Basler Stadtmauer und legte die Gebäude an der Malzgasse in Schutt und Asche. Darunter war auch die Liegenschaft Nummer 23, in der sich ein Bordell befand.

Umfrage
Haben Sie auch schon einen Blitzeinschlag erlebt?

Gemäss Altbasel.ch, das sich auf historische Dokumente beruft, schlug ein Blitz in die Verteidigungsanlage ein. Das im Schniderturm gelagerte Schwarzpulver habe sich entzündet und eine «gewaltige Explosion» ausgelöst. Dieser sollen zwölf Menschen zum Opfer gefallen sein – darunter mehrere Sexarbeiterinnen. Sie bedeutete das Ende des horizontalen Gewerbes an dem Ort.

Der populäre Basler Stadtführer Grabmacherjoggi schreibt dazu in einem Tweet sarkastisch, dass die Stadt schlagartig einer gut besuchten Institution beraubt worden sei.

Turm war Teil der dritten Stadtmauer

Historiker gehen davon aus, dass im Laufe der Zeit drei Mauern um die Stadt Basel gebaut wurden. Die erste, sogenannte Burkhard'sche Mauer entstand vor 1100 und war 1,6 Kilometer lang, wie Christoph Matt für «Mittelalter», die Zeitschrift des Schweizerischen Burgenvereins, schreibt.

Die zweite, «innere Mauer» sei dann in den Jahren 1200 bis 1250 entstanden und habe den Perimeter lediglich um einige wenige Meter erweitert. Sie war 1,7 Kilometer lang lang, so Matt.

Die dritte, «äussere Mauer», deren Teil auch der Unglücksturm war, wurde gemäss Matt um die Vorstädte herum gebaut und mass satte 4,1 Kilometer. Ihre Konstruktion sei gegen 1398 abgeschlossen gewesen.

Turm ist auf Kupferstichen zu sehen

Der Merianplan, ein Kupferstich der Stadt Basel, der 1615 entstand, zeigt sowohl den Turm wie auch das dem Ruin geweihte «Frauenhaus».

Heute erinnert nichts mehr an die Vorgänge von damals. Wo einst die Stadtmauer stand, zieht sich heute die St.-Alban-Anlage vom Aeschenplatz in Richtung Osten. Am Ort des ehemaligen Bordells steht ein Mehrfamilienhaus.

(las)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mp Gren am 21.09.2019 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr intressant

    Sehr intressant, bitte mehr und ausfürlicher von unserer geschichte.

    einklappen einklappen
  • Brige am 21.09.2019 15:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vor 493 jahren...

    Heute - nach 493 jahren!! - erinnert nichts mehr an dieses Ereignis!!! Eine blöde Aussage, wenn mich jemand fragen würde...

    einklappen einklappen
  • sebozh am 21.09.2019 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok

    Netter versuch von anderen medien das Ressort Historie zu übenhmen... Jedoch fehlt es an Feinschliff

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Amjeed am 22.09.2019 09:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Angriff der Titanen

    3 Mauern? Hört sich nach der Animeserie Attack On Titan an. ^^

  • Roli1966 am 22.09.2019 08:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ja..

    und wer waren wohl die Freier die gestorben sind bei der Explosion? Reiche Räte oder wohlhabende Geschäftsmänner aus dem mittelalterlichen Daig...?

  • Rabbit am 22.09.2019 07:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jaaa...das waren noch Zeiten...

    da hat man Fuss noch mit "tz" geschrieben.

  • Werro von Güldenstein am 22.09.2019 07:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    plausibel

    bei der minderen qualität von schweinsblasen, die damals zur verhütung verwendet wurden, erstaunt es nicht weiter, dass heute am selben ort ein mehrfamilienhaus steht.

  • Papstine am 21.09.2019 20:51 Report Diesen Beitrag melden

    Hach ja....

    Damals war die Welt noch in Ordnung.

    • Jörg Frei am 21.09.2019 21:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Papstine

      in wie fern

    • Art. am 21.09.2019 22:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Papstine

      Wann ist Ihr damals genau? Steinzeit? Mittelalter? Wie weit gehen Sie zurück?

    • Jaws am 21.09.2019 23:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Art.

      493 Jahre

    • Kaa73 am 22.09.2019 01:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Papstine

      Kennst Du das Mittelalter? Ich zwar nur vom Studium aber glaube mir, nö, da war noch so einiges mehr als nicht in Ordnung ;-) Denke mal aber, das war Ironie pur...

    • Art. am 22.09.2019 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jaws

      Kann Papstine wissen , wie das Leben als Erdenbürger vor 493 Jahren war?

    einklappen einklappen