Gesuchter im Stau erwischt

23. Juni 2011 11:16; Akt: 23.06.2011 11:57 Print

Er hätte besser nicht gedrängelt

Die Polizei Baselland hat auf der A2 einen gesuchten Serben geschnappt. Der 44-Jährige fiel den Beamten während eines Staus auf – weil er über den Sperrstreifen fuhr.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Baselbiet ist Kommissar Zufall fleissig gewesen. Die Polizei erwischte am Dienstag auf der A2 einen ausgeschriebenen Serben. Der 44-Jährige drängelte im Stau nach einem LKW-Brand über die gesperrten Fahrstreifen nach vorne und fiel der Streife vor Ort auf. «Ein Beamter zog seine Waffe und hielt den Wagen an», berichtet Leser-Reporter Fritz über die Szene mitten auf der Autobahn. Der Fahrer habe «ziemlich verblüfft» reagiert.

Überrascht dürfte der Mann über seine Verhaftung allerdings nicht gewesen sein. Wie die Kantonspolizei Baselland auf Anfrage mitteilt, gilt der Serbe als gefährlich und wird polizeilich gesucht. Weswegen der 44-Jährige im Fahndungssystem Ripol ausgeschrieben wurde, wollte die Polizei aufgrund des laufenden Verfahrens nicht mitteilen.

Unklar ist, wie lange der Mann bereits zur Verhaftung ausgeschrieben war. Angesichts seines Benehmens auf der A2 dürfte es aber wohl nicht lange sein – sehr diskret war das Drängeln auf der Autobahn für einen Gesuchten jedenfalls nicht.

(amc)